• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jester’s Mind: Anfangs gab’s nicht              mal einen Sänger

30.06.2010

LEMWERDER Die Lemmi­town-Musicband – damit fing 1973 alles an: Vier Jungs, alle noch grün hinter den Ohren, aus den Reihen des Jugend-Fanfaren- und Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Lemwerder gründeten eine eigene Band. Flotte Tanzmusik wollten sie spielen. Spielten sie dann auch: Zum ersten Mal vor größerem Publikum bei einem Feuerwehrball in einem kleinen Dorf von Hannover, erinnert sich Jürgen Weihmann: „Damals hatten wir noch keinen Sänger, aber das ging alles irgendwie. Es waren verrückte Zeiten.“

Gemeinsam mit Dieter Schnittjer sowie Lutz und Jens Bähsler hatte Jürgen Weihmann die Lemmitown-Musicband gegründet. Heute heißt die Gruppe Jester’s Mind, und Weihmann (Schlagzeug, Percussion) ist der einzige Gründer, der immer noch dabei ist. Seit 1983 gehört Sänger und Gitarrist Matthias Kobe zur Band, seit 1998 ist Bassist Norbert Mießner dabei. Frank Nieswandt (Keyboard, Percussion, Gesang) gesellte sich 2004 dazu, Dr. Oliver Nüssen (Gesang, Gitarre) und Dr. Susanne Scheil (Gesang, Percussion) schlossen sich 2008 der Band an.

In den Jahren seit der Gründung hat die Band dabei schon einige Taufen hinter sich gebracht: Aus der Lemmitown-Musicband wurde 1988 die Gruppe Champagne. „Lemmitown war einfach nicht mehr zeitgemäß, aus dem Alter waren wir heraus“, so Weihmann. Zehn Jahre später folgte die Namensänderung hin zu QuerBeat. 2004 nannte sich die Band dann Schnäpps. „Der Name ist wohl auch in so einer Laune entstanden“, räumt Weihmann ein, dass der eine oder andere Tropfen bei der Namensfindung geflossen ist. Doch mit Schnäpps kam auch der Wandel in der Musik der Band: „Tanz-Musik lief einfach nicht mehr“, erinnert sich Weihmann. Der Wechsel zu partytauglichem Rock, Pop, Soul und bekannten Oldies wurde vollzogen. 2005 folgte der letzte Namenswechsel: Jester’s Mind war geboren. Bei der musikalischen Ausrichtung ist es geblieben: Die Band spielt die Stones, Queen, Elvis, Achim Reichel, Amy McDonald, die Hits der Dire Straits und die der Ärzte. Schlager sind allerdings verpönt: „Der kam uns nie über die Lippen“, sagt Weihmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Maßgabe der Band ist immer: Spaß muss alles machen. Deshalb absolviert die Gruppe auch nicht etwa Auftritte wie am Fließband, sondern steht nur sechs bis zehnmal im Jahr auf der Bühne. Gerne auf der in der Begu: Dort hat Jester’s Mind in den vergangenen drei Jahren bei der Veranstaltungsreihe Begu am Mittwoch gespielt. Dieses Jahr sind sie auch wieder dabei – diesmal hoffentlich bei Sonnenschein und nicht, wie 2009, im Dauerregen.

spielt an diesem Mittwoch, 30. Juni, ab 19 Uhr in der Begu Lemwerder anlässlich der Reihe Begu am Mittwoch. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Live-Musik gibt es bis 22 Uhr.

will die Band in dieser Zeit spielen. Dabei steht die Gruppe mit veränderter Besetzung auf der Bühne: Bassist Norbert Mießner ist erkrankt und kann nicht auftreten. Für ihn springt Dennis Fischer, Bassist einer befreundeten Band, ein.

stellt die NWZ  Kulturschaffende in Berne und Lemwerder vor.

Anja Biewald Redakteurin / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2117
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.