• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Fest: Angler ohne Nachwuchssorgen

17.08.2015

Nordenham /Kleinensiel Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Vor 80 Jahren wurde der Butjadinger Fischereiverein gegründet. Anders als der Name vermuten lässt, hat der Verein seinen Sitz in Nordenham. Ins Leben gerufen wurde er aber in Butjadingen.

Allerdings nicht 1935, denn die Anfänge des Vereins reichen noch einige Jahre weiter zurück, wie der Vorsitzende Hans Helmut Petter im Gespräch mit der NWZ  verrät.

Gegründet worden ist der aktuell 757 Mitglieder starke Verein bereits 1930 von einer Gruppe Korbfischer im ehemaligen Gasthaus Schumacher in Roddens, erzählt er. Damals diente die Fischerei noch der Lebensmittelbeschaffung und war im Gegensatz zu heute keine Freizeitbeschäftigung. „Der offizielle Eintrag ins Vereinsregister erfolgte dann 1935“, sagt Hans Helmut Petter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obwohl in Butjadingen aus der Taufe gehoben, ist der Vereinssitz seit jeher Nordenham. Der Rüstringer Hof in Atens wurde zum Vereinslokal, in dem Versammlungen abgehalten und die Königsbälle gefeiert wurden.

„Die Teilnahme an den Königsbällen ist in der Vergangenheit leider immer weiter zurückgegangen, daher haben wir das irgendwann aufgegeben“, sagt Hans Helmut Petter ein wenig betrübt.

Auch das Fischessen bei Ingo Uphoff in Ruhwarden, das früher alle zwei Jahre stattfand, gibt es nicht mehr. Doch diese Tradition möchte Hans Helmut Petter gerne wieder aufleben lassen. „Wir planen für den 28. November ein großes Fischessen. Das soll wieder eine feste Einrichtung bei uns werden. Da hatten wir früher immer großen Zuspruch gehabt“, sagt der Vereinsvorsitzende.

Die Geselligkeit wird im Verein ohnehin groß geschrieben. „Wir haben ein sehr aktives Vereinsleben“, sagt Hans Helmut Petter. Regelmäßig gibt es Skat- und Knobelabende im Vereinsheim in Kleinensiel oder das gemeinsame Angeln am Inselsee. Auch die Jugendarbeit wird groß geschrieben. Nachwuchssorgen, wie sie andere Vereine plagen, haben die Fischer nicht.

Insgesamt hat der Verein sechs Gewässer und Kanalstrecken angepachtet, in denen die Vereinsmitglieder angeln dürfen. Neben dem Inselsee und den Kanälen sind das die Tossenser Gemeinde-Pütten, die Teiche in Beckmannsfeld, die Gateteiche und der Modelboothafen in Nordenham sowie die Gewässer im Blexersander Seenpark I.

Eine wichtige Aufgabe, die die Mitglieder des Fischereivereins Butjadingen wahrnehmen, ist der Bestandsschutz der Aale. Das Land Niedersachsen und die Europäische Union übernehmen durch Förderprogramme 50 Prozent der Kosten. „Wir kaufen die Fische, setzen sie im fließenden Gewässer aus und hoffen, dass sie sich vermehren“, sagt Hans Helmut Petter.

Kritisch sieht der Vorsitzende das zunehmende Aussetzen von fremden Arten in den Gewässern. „Besonders in der Ferienzeit kommt das immer häufiger vor. Das ist für den Erhalt der Arten nicht gut“, betont Hans Helmut Petter.

Jonas Schönrock Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.