• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

KOMÖDIE: Auch Frauen stehen ihren Feuerwehrmann

13.02.2007

[VORSPANN] KÖTERENDE/BÄKE/RDJ - Klarer Fall für Emmi Harms (Frauke Steenken): Ihr Mann, Ortsbrandmeister Gerd Harms (Volker Kayser) hat ein Verhältnis mit der ersten Feuerwehrfrau im Ortsverband, der ebenso jungen wie attraktiven Elfi Frieden (Andrea Wenke). Um Indizien zu sammeln oder die beiden womöglich inflagranti zu ertappen, steigt sie, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Amke Hinrichs (Frauke Vosteen), in das Feuerwehrhaus ein. Die Beweismittel reichen nicht aus und so entschließen sich die beiden Frauen ebenfalls in die Feuerwehr einzutreten, um so den untreuen Ehemann überführen zu können.

Doch der Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter Hans Hinrichs (Wilfried Reker) finden alles andere als Gefallen an dem wachsenden Frauenanteil in ihrer Wehr. Für sie steht fest, Frauen gehören bestenfalls an den Herd.

Währenddessen umschleicht der Feuerwehrmann Ralf Onnen (Hergen Wenke) die kesse Elfie und nach heftigen Turbulenzen finden beide zueinander. Nichts war es mit dem Seitensprung des Ortsbrandmeisters und kleinlaut bereut Emmi ihren falschen Verdacht. Am Ende müssen aber auch die Feuerwehrleute einsehen, dass Frauen durchaus „ihren Mann“ im Bereich des Löschwesens stehen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Komödie „Mien Froo is bi der Füürwehr“ (von Ubbo Gerdes) feierte jetzt die Theatergruppe des Ortslandvolkverein Köterende bei Grummer Premiere. Die Theatergruppe, ein Garant für spaßige Unterhaltung, hatte wieder ein volles Haus. Das Publikum sparte nicht mit Beifall und Szenenapplaus.

Weitere Aufführungen des munteren Stückes gibt es am 25. Februar (15 Uhr) bei Buchholz in Wüsting sowie am 4. März (20 Uhr) im Gemeindehaus Neuenhuntorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.