• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Maibäume: Auch mit 85 legt Klaus Zuckert Hand an

02.05.2016

Rodenkirchen /Augustgroden Bei bestem Wetter sind am Sonnabend wieder etliche Maibäume aufgestellt worden. Allerdings wurde bei keinem Fest Musik gespielt und zünftig in den Mai getanzt.

Denn auch der Bürgerverein Strohausen hatte auf ein Festzelt mit DJ-Musik verzichtet. Der Grund seien die stark rückgängigen Besucherzahlen, erklärte der Vorsitzende Manfred Diehm. „Wir mussten darauf reagieren, um kein Verlustgeschäft zu machen.“ Stattdessen lud der Bürgerverein zu einem geselligen Abend bei Bratwurst und Getränken in die Hofeinfahrt der Familie Ritter ein, direkt neben dem angestammten Platz des mächtigen Maibaumes. Immerhin wurde mit dem Jugend- und Musikzug Rodenkirchen noch eine musikalische Begleitung für den Umzug durch den Ort engagiert.

Herrlicher Sonnenschein

Auch im Mühlenland ging dem eigentlichen Aufstellen ein einstündiger Umzug mit längeren Haltepausen voraus, was bei dem herrlichen Sonnenschein auch viele Kinder mitmachen ließ. Am Mühlendreieck montierten dann die Mitglieder des Bürgervereins den geschmückten Querbaum, die beiden Kronen und die Wimpelkette. Immer mittendrin das älteste aktive Mitglied Klaus Zuckert, das mit seinen 85 Jahren seine jüngeren Vereinsmitglieder tatkräftig unterstützte. Die anschließende Maifeier fand dann in der Vereinshütte am Spielplatz statt, bei der gegrillt und Getränke ausgeschenkt wurden. Der Bürgerverein Mühlenland feiert am 1. Oktober sein 40-jähriges Bestehen und wird aus diesem Anlass eine Jubiläumsfeier ausrichten. „Die geheimen Planungen laufen schon“, verriet der Vorsitzende Horst Mauritschat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Sürwürden trugen die Mitglieder nicht den schweren Mast, dafür aber die 20 Meter lange Girlande und den Maibaumring durch den Ort. Somit mussten sie den noch kahlen Mast vor Ort hinter der Gaststätte Kiek mol rin mit der Girlande umwickeln. Das ging sehr schnell vonstatten. Allerdings gab es eine kleine Neuerung. Die Girlande wurde von den Kindern und einigen Müttern am Ende des Umzuges mehrmals unter dem Ring hindurchgetragen, der als Spalier diente. Erst danach kam die endgültige Montage am Maibaum. Der zehn Meter große Maibaum wurde anschließend von den kräftigen Männern von Hand aufgestellt. Im beheizten Zelt verbrachten die Mitglieder ein paar gemütliche Stunden.

In Weiß und Lila

In den Andelfarben Weiß und Lila hatten die Kinder beim Bürgerverein Augustgroden ihren Maibaum geschmückt. Zuvor hatte der Vorsitzende Hergen Hülstede eine neue professionelle Bodenbefestigung nach dem Vorbild des großen Maibaums in den Boden eingesetzt. Dort sollte der Kinderbaum sicher befestigt werden, doch es war etwas knifflig, die lange Schraube durch den Stamm hindurchzuführen. Schließlich aber konnten die Kinder ihren Maibaum manuell in die Höhe wuchten. Den deutlich schwereren Erwachsenenbaum stellten die Männer mit Hilfe eines Baggers auf.

Der große Mast hat statt der vorherigen Einzelleuchten neue Lichterschläuche bekommen, die ihm ein anderes Aussehen gaben.

Auch bei Gisela Boelen bedankte Hülstede sich, die einige Stunden zuvor von NWZ und OLB zur Frau des Jahres in Stadland gekürt worden war. „Es ist für uns eine große Ehre, dass Gisela gewählt wurde“, sagte Hergen Hülstede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.