• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kurzfilm soll Schokoladenseite der Wesermarsch zeigen

29.10.2015

Brake Die Wesermarsch von ihrer schönsten Seite zu zeigen, speziell für Radtouristen, das ist zurzeit die Aufgabe von Philip Heyelmann.

Die Touristikgemeinschaft Wesermarsch hat bei dem Butjenter Kameramann einen Imagefilm in Auftrag gegeben, der Ende November fertiggestellt sein soll. „Die ersten Szenen, die ich gesehen habe, sind super“, freut sich Julia Bittner über die gezeigten Aufnahmen. Sie leitet die Touristikgemeinschaft.

Die ersten 30 Sekunden des Imagefilms, die am Mittwoch in den Räumen der Touristikgemeinschaft an der Poggenburger Straße 7 zu sehen sind, beeindrucken: Gezeigt wird eine Radfahrergruppe, die durch eine grüne Landschaft fährt. Dann schwenkt die Kamera und die Radler sind aus der Vogelperspektive zu sehen. In anderen Einstellungen radelt eine Gruppe entlang der Weser, die Fahrradfahrer sind auf einem alten Bahndamm unterwegs oder rasten vor einem Melkhus.

Den Filmaufnahmen liegt die Idee zugrunde, die Wesermarsch attraktiver zu vermarkten. Das soll mit Hilfe von Kurzfilmen geschehen. „Wir wollen Urlauber und Einheimische gleichermaßen ansprechen“, sagt Julia Bittner. Ganz viele Leute wüssten nicht, wie großartig die Wesermarsch sei. Und Philip Heyelmann ergänzt: „Es gibt hier so viel zu sehen. Wir müssen uns stark einschränken und können nur kleine Teile von dem zeigen, was möglich ist.“

Und so wird der ursprünglich auf dreineinhalb Minuten ausgelegte Film über den Fahrradtourismus in der Wesermarsch nun bis zu fünf Minuten dauern. Das ist gerade einmal ausreichend, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ziele für Radtouren anschaulich darzustellen. In kurzen Interviews kommen Gäste und Einheimische zu Wort, ein Sprecher liefert zusätzlich Fakten über die Region, unterlegt ist der Kurzfilm, der in eineinhalb Wochen gedreht worden ist, mit Musik. Jetzt muss noch der Feinschliff erfolgen.

Der Film soll nach seiner Fertigstellung ins Internet gestellt und auf den Seiten auch von anderen Touristikgesellschaften gezeigt werden, um für die Wesermarsch zu werben. Auf Facebook, Youtube und bei anderen Anbietern werden die schönen Seiten der Wesermarsch gezeigt. Auf Fachmessen ist der Beitrag ebenfalls zu sehen.

Wie Julia Bittner und Philip Heyelmann erzählen, soll ein breites Spektrum abgedeckt werden. So wird demnächst ein weiterer Imagefilm gedreht, der sich mit der maritimen Seite der Wesermarsch befasst. Die Dreharbeiten sollen im nächsten Jahr erfolgen.

Abgeschlossen ist der Dreh des ersten Films. Zum Schluss ist ein Sonnenuntergang beim Schwimmenden Moor in Sehestedt. Die Wesermarsch, das zeigt der kurze Beitrag, hat viele schöne Facetten.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwztv/wesermarsch 
Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2320
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.