• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Jetzt beginnt die eigentliche Arbeit

12.10.2017
Frage: Herr Enzmann, die archäologischen Grabungen in Elsfleth-Hogenkamp sind beendet. Wie fällt Ihre Bilanz aus?
Enzmann: Die Grabungen der letzten zwei Jahre haben ein beeindruckendes Spektrum an archäologischen Strukturen und Funden hervorgebracht, die die überregionale Bedeutung des Fundplatzes unterstreichen.
Frage: Welche Funde und Erkenntnisse sind aus Ihrer Sicht besonders bemerkenswert?
Enzmann: Besonders bemerkenswert ist der Nachweis einer Buntmetallverarbeitung durch den Fund zahlreicher Gusstiegel und Schlacken.
Frage: Ist nach den Grabungen überhaupt noch was zu tun?
Enzmann: Nach Beendigung der Grabung beginnt die eigentliche wissenschaftliche Arbeit. Metallfunde müssen restauriert und gemeinsam mit der Keramik bestimmt, verglichen und datiert werden sowie Bodenproben, Hölzer und Knochen im Labor untersucht werden. Daraus lassen sich dann die damalige Landschaft, die Bebauung sowie Wirtschaftsweise und Kontakte zu anderen Regionen ableiten.
Frage: Es werden nach den Grabungen zwei Dissertationen geschrieben. Womit beschäftigen die sich konkret?
Enzmann: Die geoarchäologische Dissertation von -Geograf Andreas Folkers beschäftigt sich mit der landschaftlichen Veränderung des Huntemündungsbereichs im ersten Jahrtausend nach Christus und dient als Grundlage einer Landschaftsrekonstruktion. Die Arbeit von Archäologin Saryn Schlotfeldt beschäftigt sich mit der Frage nach der Bebauung und den Kontakten der lokalen Bevölkerung.
Frage: War es das letzte Mal, dass in Elsfleth-Hogenkamp gegraben wurde?
Enzmann: Im jetzigen Projektes sind die archäologischen Ausgrabungen beendet. Die bisherigen Ergebnisse zeigen aber, dass der Fundplatz großes Potenzial für weitere Forschungen hat.

     www.nwzonline.de 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.