• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Beim „Cool down“ wird Stecker gezogen

06.12.2013

Brake Das Waterquake-Organisationsteam lädt zur obligatorischen „Cool down“- Party ein. Sie findet an diesem Freitag, 13. Dezember, ab 20 Uhr im Central-Theater statt.

Bevor es in die Winterpause geht, schlägt das WaterQuake-Festival ruhige Töne an. Freunde akustischer Musik sollten am Freitag ins Central gehen. Denn bei „Cool down“ wird der Stecker gezogen – und die Musik von Hand gemacht. Drei Bands sorgen an dem Abend für ein unverzerrtes Musikerlebnis.

Die Band „Der schüchterne Tod“ setzt auf raffinierte, oft ironische deutsche Texte, die sich von herkömmlichen Liebesliedern abheben. Singer/Songwriter Daniel Brehmer tritt mit seinem Solo-Projekt „Letterbox Salvation auf“. Der Oldenburger lässt sich nicht in eine Schublade stecken; die musikalischen Einflüsse reichen von Akustik-Rock bis Folk. Akustische Cover-Songs und selbst geschriebene Titel bietet derweil das Duo „From Swinging Songbooks“ aus der Wesermarsch.

Der Eintritt beträgt wie im vergangenen Jahr 5 Euro. Davon zweigen die Organisatoren 1,50 Euro für das Central-Theater ab. Einlass gewährt das Kulturzentrum um 19 Uhr. Dann ist folgender Zeitplan vorgesehen: Von 20 bis 20.30 Uhr sind als erste „From Swinging Songbooks“ vorgesehen, dann folgen von 21 bis 21.45 Uhr „Der schüchterne Tod“ und schließlich von 22 bis 23 Uhr „Letterbox Salvation“.


Mehr Infos unter   www.waterquake.de 
     www.centraltheaterbrake.de 
Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Weitere Nachrichten:

Central-Theater

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.