• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Goldene Hochzeit: Beim Dorffest hat es gefunkt

29.08.2014

Brake 55 Jahre ist es her, dass es beim Dorffest in Großenmeer zwischen Veronika und Hans-Dieter Lohstroh gefunkt hat. Fünf Jahre später, am 29. August 1964, gab sich das Paar das Ja-Wort. An diesem Freitag blicken die Lohstrohs nun auf 50 Ehejahre zurück

„Das junge Mädchen auf der Tanzfläche fiel mir sofort auf. Ich hatte irgendwie gleich das Gefühl, dass es zwischen uns klappen könnte“, erinnert sich Hans-Dieter Lohstroh an den ersten Blickkontakt. Und auch der 16 jährigen begeisterten Tänzerin, die an diesem Abend bei ihrer Freundin in Neuenbrok übernachtete, stach der 18-Jährige sofort ins Auge, obwohl er ihre Leidenschaft fürs Tanzen eigentlich gar nicht teilte.

Bis tief in die Nacht blieben die jungen Leute auf dem Fest. Hans-Dieter Loh-stroh und sein Freund ließen es sich danach nicht nehmen, die Freundinnen per Rad nach Hause zu geleiten. „Nachdem ich die halbe Nacht unterwegs war, fiel mir das Fußballspielen am folgenden Sonntag ziemlich schwer“, schmunzelt der sportbegeisterte 73-Jährige, wenn er an dieses erste Treffen zurückdenkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Veronikas Mutter in den folgenden Jahren von Logemannsdeich nach Seefeld umsiedelte, um dort das „Deutsche Haus“ zu übernehmen, zog die junge Frau bei ihrer künftigen Schwiegermutter ein – schließlich musste sie auch weiterhin zu ihrer Arbeit nach Oldenburg pendeln. Ihren Freund sah Veronika in dieser Zeit jedoch nur selten, denn dieser absolvierte ab 1961 eine Polizeiausbildung in Bremen.

Pfingsten 1962 fand dann die Verlobung statt – ein Fest, das genauso groß mit allen Verwandten und Freunden im Seefelder Hotel der Mutter gefeiert wurde wie 1964 dann die Hochzeit.

„1966 zogen wir in eine frei werdende Wohnung in meinem Elternhaus und unsere erste Tochter wurde geboren. Mit Mutter und Großmutter waren wir dann vier Generationen unter einem Dach“, erzählt Hans-Dieter Lohstroh. Der Braker hat nicht nur viele Jahre aktiv Fußball gespielt, sondern hat auch als langjähriger Vorsitzender des VfL Brake 2006 maßgeblich die Fusion mit dem SV Brake mitgestaltet. Nach 35 Jahren im Braker Rat und 26 Jahren SPD-Fraktionsvorsitz hat der Träger der Willy-Brandt-Medaille jetzt „nur“ noch einen Sitz im Kreistag. Daneben kann sich der Pensionär für den blühenden Garten begeistern. Das Kegeln war indessen ein Hobby, das das Paar 40 Jahre lang geteilt hat.

„Wir sind beide sehr temperamentvoll. Klar, dass es in all den Jahren auch manchmal etwas Streit gab. Aber nie länger als zwei Minuten. Es ist immer wieder schön zu wissen, dass man sich aufeinander verlassen kann, wenn es drauf ankommt“, sagt Veronika Lohstroh, deren ganzer Stolz die drei Enkelkinder sind, zu denen sie, genau wie zu den beiden Töchtern, ein sehr enges Verhältnis hat.

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.