• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Literatur: Erstmals ein Seniorenlesebuch geplant

18.07.2020

Berne /Ganspe Die 8. Berner Bücherwochen suchen Schreibende für gleich drei Anthologieprojekte: Zum einen für die weltweite Ausschreibung zu dem Thema „Vom Mensch Sein und Herz Haben, vom sich Verweigern und Empören“, zum anderen für das neue „Lesebuch für die Wesermarsch und den Landkreis Oldenburg“ mit dem Titel „Sei Mensch! Hab Herz!“. Das dritte Projekt ist ein Berner Seniorenlesebuch mit dem Titel „Umarmungen – Weißt du noch?“.

Drei Anthologien

Es ist das erste Mal, dass die Berner Bücherwochen mit drei Anthologien an den Start gehen. Neu ist das Berner Seniorenlesebuch, das in Zusammenarbeit mit den Altenkreisen der evangelisch-lutherischen Gemeinden Berne und Warfleth entstehen soll, auch auf der Grundlage von Treffen mit Alfred Büngen, dem Leiter des Geests-Verlags Vechta.

Aus dem beliebten „Lesebuch für die Wesermarsch“ wird diesmal ein „Lesebuch für die Landkreise Oldenburg und Wesermarsch“; Kooperationspartner sind die Kreisarbeitsgemeinschaften Wesermarsch und Landkreis Oldenburg der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB). Clou dabei: Aus den Texten, die aus den beiden Landkreisen eingehen, wird ein einheitliches Buch, das außen zwei gleichwertige Frontseiten aufweist und sich innen den beiden Themen gleichgewichtig widmet. Begleitend bietet die LEB in Ovelgönne und in Huntlosen Schreibwerkstätten unter Leitung von Helga Bürster an. Texte aus den Schreibwerkstätten sind für das Buch auf Wunsch „gesetzt“. Gemeinsamer Einsendeschluss für alle Projekte ist der 12. Juni 2021.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 Die Buchpremieren finden statt mit und ab Eröffnung der Berner Bücherwochen am 11. September, die Vergabe von Preisen für die besten Beiträge auf den Abschlussveranstaltungen am 10. und 11. Dezember.

Die Ausschreibungen folgen dem bewährten Bücherwochen Muster: Sie schließen in ihrem jeweiligen Geltungsbereich niemanden von der Teilnahme aus, einzige Ausnahme: Jurymitglieder, Mitarbeiter des Verlags und deren Angehörige dürfen nicht mitmachen. Insbesondere gibt es keine Altersbegrenzungen, auch werden keine vorherigen Veröffentlichungen gefordert. Schreibprofis dürfen sich ebenso angesprochen fühlen wie Schreibneulinge.

Jeder kann mitmachen

Für die Landkreis-Ausschreibungen gilt: Teilnehmen darf, wer aktuell seinen Wohnsitz in der Wesermarsch oder im Landkreis Oldenburg oder einem angrenzenden Landkreis oder in Oldenburg oder Bremen hat. Teilnehmen darf auch, wer zur Zeit zwar nicht mehr hier wohnt, aber zehn Jahre hier gewohnt hat.

Die Motti der 8. Berner Bücherwochen verweisen auf Schriften des 1934 von den Nazis ermordeten Schriftstellers Erich Mühsam, besonders auf seinen Aufsatz „Appell an den Geist“. Bewerbungs-Beiträge dazu und zu Mühsam selbst sind daher ebenfalls gerne willkommen.

Jeder, der mitmachen will, kann sich mit seinen Texten um eine Aufnahme in eines der Bücher bewerben. Dabei sind Sprache, Form und Genre völlig freigestellt: Erlaubt sind Erzählungen und Gedichte ebenso wie Essays oder Reportagen, Tagebucheinträge oder Dramen. Platt ist ebenso willkommen wie Hochdeutsch, Ausländer dürfen Texte in ihrer Muttersprache verfassen, und wer über keine Computerkenntnisse verfügt, darf sogar Handgeschriebenes einreichen.

Bewerbungstexte sind nach Maßgabe der Bedingungen zu richten an Reinhard Rakow, Ollener Straße 2, 27804 Berne, oder an den Geest Verlag: Berner Bücherwochen z.Hd. Geest Verlag GmbH & CO. KG, Lange Straße 41a, D 49377 Vechta Langförden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.