• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kirche: Wie Musik das Leid König Sauls lindert

24.07.2020

Berne Ein Abendgottesdienst findet am Sonntag, 26. Juli, in der Berner St.-Aegidius-Kirche statt. Beginn ist um 19 Uhr. Pfarrer Ingmar Hammann und Kantorin Natalia Gvozdkova setzen mit diesem Gottesdienst eine kurze thematische Reihe fort.

Vorgestellt wird die Geschichte des depressiven Königs Saul. Nur Musik konnte sein Leid lindern. Die Organistin spielt die zweite der Biblischen Sonaten von Johann Kuhnau mit dem Titel: „Der von David vermittelst der Music curirte Saul“.

Johann Kuhlau (1660-1722) war der direkte Amtsvorgänger von Johann Sebastian Bach als Thomaskantor in Leipzig. Im Jahr 1700 gab er eine „Musikalische Vorstellung einiger biblischen Historien in 6 Sonaten“ heraus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In kurzen Sätzen werden die Stationen der Geschichten aus dem Alten Testament sehr lautmalerisch dargestellt. Die zwei ersten musikalischen Gottesdienste fanden schon in Oldenbrok und in Dedesdorf statt.

Natalia Gvozdkova spielt im Herbst weitere Sonaten an verschiedenen Orgeln im Kirchenkreis: Am Sonntag, 13. September, dem Tag des offenen Denkmals, wird zu einer Orgeltour eingeladen.

Dabei erklingen zwei Sonaten auf zwei Orgeln von Johann Hinrich Klapmeyer: die Sonate Nr. 3 „Jacobs Heirat“ um 15 Uhr in der Christuskirche zu Oldenbrok und die Sonate Nr. 6 „Jacobs Tod und Begräbniß“ um 16.30 Uhr in der Friedrichskirche zu Kirchhammelwarden. Am Sonntag, 25. Oktober, erklingt im Gottesdienst in der St. Matthäuskirche zu Rodenkirchen ab 10 Uhr die Sonate Nr. 5 „Der Heyland Israels – Gideon“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.