• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kirchenmusik im Zeichen der Reformation

01.11.2019

Berne Die Stunde der Kirchenmusik am Sonntag, 3. November, in der St.-Aegidius-Kirche gestalten Kreiskantor Gebhard von Hirschhausen, Elisabeth von Hirschhausen (beide Brake) und die Berner Kantorin Natalia Gvozd-kova. Das Konzertprogramm besteht aus Kompositionen aus der Zeit der Romantik.

Den Auftakt bilden zwei Stücke zum Reformationsfest von zwei unbekannten deutschen Kirchenmusik-Komponisten: Wilhelm Rudnik (1850-1927) und Franciscus Nagler (1873-1957). Rudnik hat in seiner kleinen Fantasie für vier Hände und Füße für Orgel die Melodie des Lutherliedes „Ein feste Burg ist unser Gott“ bearbeitet. Von Nagler erklingt eine Motette zum Reformationsfest „Die Nacht ist vergangen“ für zwei Soprane und Orgel. Das Reformationsthema schließt das für Orgel bearbeitete Andante aus der Reformations-Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy ab.

Den Kern des Programms bilden drei Duette für zwei Soprane aus den orchestralen Werken von Mendelssohn Bartholdy: „Ich harre des Herrn“ aus dem Oratorium ‚Lobgesang’, „Zion streckt ihre Hände aus“ aus dem ‚Elias’ und „Denn in seiner Hand ist, was die Erde bringt“ aus dem sinfonischen Psalm 95.

Zwischen den Vokalduetten spielen Gebhard von Hirschhausen auf dem Violoncello und Natalia Gvozd-kova auf der Orgel drei Stücke von Georges Bizet, Felix Mendelssohn Bartholdy und Ernest Grosjean.

Beginn des Konzertes ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Berner Kirchenmusik sind willkommen.

Die weiteren Konzerte bis zum Jahresende: Sonntag, 1. Dezember, 14 Uhr, Festliche Musik zum 1. Advent in der St.-Aegidius-Kirche mit dem Projektchor Berne und dem Brass-Quartett (Leitung: Natalia Gvozdkova) sowie Pfarrer Thomas Ehlert; Freitag, 13. Dezember, 18 Uhr, Adventliches Wunsch-Singen in der St.-Marien-Kirche Warfleth mit Natalia Gvozdkova (Orgel) und Pfarrer Ingmar Hammann; Sonntag, 15. Dezember, 17 Uhr, Adventliches Chorkonzert in der St.-Aegidius-Kirche mit dem Chor „Vox Animae“ aus Bremen (Leitung: Imma Einsingbach); Freitag, 20. Dezember, 18 Uhr, Adventliches Singen in der St.-Aegidius-Kirche mit dem Chor Courage (Leitung: Balkis Mele) und Natalia Gvozdkova (Orgel); Sonntag, 28. Dezember, 19 Uhr, Musik zwischen den Jahren in der St.-Aegidius-Kirche mit Nina Böhlke (Alt), Kathrin Bratschke (Blockflöte), Sevastyana Leonova (Violine), Bernhard Reichel (Laute) und Natalia Gvozdkova (Orgel, Cembalo).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.