• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Männergesangverein: „8-Zylinder“ suchen Verstärkung

28.12.2019

Berne Singen fördert die Gesundheit – ganz ohne Rezept und schädliche Nebenwirkungen. Vor allen Dingen macht es aber jede Menge Spaß, so die Erfahrung der sangesfreudigen Herren der Berner Liedertafel. Ganz besonders erfolgreich sind die Sänger aktuell als „8-Zylinder“ unterwegs. Mit Fliege, Strohhut und vierstimmig begeistern acht der Sänger mit Musik aus den 1920er Jahren.

„Wenn wir auftreten, ist der Beifall nicht nur Höflichkeit“, so die Erfahrung des Vorsitzenden Hein-Gerd Rehse, der seit mehr als einem halben Jahrhundert zu den Mitgliedern gehört. Doch nach 178 Jahren steht die Existenz des zweitältesten Männergesangvereins in Niedersachsen jetzt wegen Nachwuchsmangel auf der Kippe. Denn auf zwei Stimmen müssen die „8-Zylinder“ im kommenden Jahr verzichten. Und neue Sänger zu finden, ist alles andere als einfach, bedauern die Chormitglieder.

„Für neue Ideen sind wir immer offen“, betont Chorleiter Erwin Wagner. Mehrfach ist er schon als stimmliche Verstärkung eingesprungen. Auch eine ständige Klavierbegleitung, die gerne weiblich sein darf, könnte der Chor gebrauchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Zahl der „8-Zylinder“-Auftritte ist mit vier bis fünf im Jahr moderat. Sie geben dem Ganzen, das jeweils zur Hälfte aus Singen und Geselligkeit besteht, die Würze. Denn ein wenig Herzklopfen vor den Konzerten gehört auch nach vielen Jahren noch bei allen Sängern dazu.

Seit 58 Jahren gehört Heino Praekel zu den Sängern. Anders als Hein-Gerd Rehse, der früher einfach von seinem Vater mitgenommen wurde, guckte Praekel sich das Ganze als 21-Jähriger mit einem Freund an – und blieb angesichts des vielen Spaßes, den alle noch immer haben.

Gerne gelacht wird beispielsweise über das Geburtstagsständchen, das die Liedertafel Anfang der 1980er Jahre ihrem Mitglied Manfred Pöpken brachte. „Das war so bewegend, dass der Boden in unserem Esszimmer einbrach – zum Glück nur wenige Zentimeter tief“, amüsiert sich das damalige Geburtstagskind noch immer köstlich. Doch solche Erlebnisse sind sicher nicht in den Aufzeichnungen des seit vielen Jahren als Chronist engagierten Mitglieds zu finden. Der Auftritt bei einem Konzert des Bremer Kaffeehaus-Orchesters im vergangenen Jahr dagegen schon. Bestens passten die „8-Zylinder“ zu der Salon-Musik. Ein wenig stolz sind die Sänger auch auf das gemeinsame Projekt mit dem Ovelgönner Handwerksmuseum. Näheres dazu wird allerdings erst im kommenden Frühjahr verraten.

Über neue Sänger und deren Ideen würden sich alle sehr freuen. Denn ein seit 1841 bestehender Gesangsverein darf einfach nicht aufgelöst werden, ist man sich einig.

„Ein Vorsingen gibt es bei uns nicht“, macht der Vorsitzende Mut. Geübt wird mittwochs von 20 bis 22 Uhr in der Oberschule Berne – mal zusammen und mal Tenöre und Bässe getrennt, so dass nicht jeder Mittwoch verplant ist.

Weitere Informationen gibt es bei Hein-Gerd Rehse unter Telefon   04404/951100.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.