• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

„Es gibt nichts Schöneres zum Fest“

24.12.2019

Blexen „Es ist schön, die Freude an der Einübung und Aufführung eines Krippenspiels mit den Kindern teilen zu können, den Glanz in ihren Augen zu sehen und die gespannte Erwartung: Wer spielt Maria, wer Josef, wer die Engel. Und es macht Freude zu versuchen, den Kindern dabei gerecht zu werden und Heiligabend mit ihnen gemeinsam in die Kirche einzuziehen“, sagt Sabina Otto aus Blexen.

Sie ist ehrenamtlich auch im Blexer Gemeindekirchenrat tätig. Seit 22 Jahren probt sie jedes Jahr mit jeweils rund 18 Kindern ein Krippenspiel ein – seit etwa 15 Jahren gemeinsam mit Kantor Johannes Kirchberg.

Sabina Otto hatte damit begonnen, als ihre beiden Kinder noch klein waren und in der Blexer Kinderkirche mitgemacht haben. Damals engagierte sie sich gemeinsam mit Petra Gädicke, Ehefrau des damaligen Blexer Pfarrers Michael Gädicke. Sie hatten erstmals Weihnachten 1997 ein Krippenspiel in der Blexer Kirche auf die Beine gestellt.

Kantor Johannes Kirchberg wirkt seit 15 Jahren mit und freut sich, dass die Blexer Kinderkantorei seit vielen Jahren dabei ist. „Die Kinder machen begeistert mit“, hat er festgestellt.

Die Kinder erzählen die Geschichte der Heiligen Nacht, in der nach christlichem Glauben Jesus als Sohn Gottes in einer Krippe geboren worden ist. Sie bringen die Botschaft der Engel mit: „Fürchtet euch nicht, denn euch ist heute der Heiland geboren.“

Sabina Otto schreibt das Krippenspiel jeweils entsprechend der Beteiligung von mehr älteren oder mehr jüngeren Kindern so um, dass es stets kindgerecht ist und verständlich und eindrucksvoll rüberkommt.

Mal wird aus der Sicht eines Hirten, mal aus der von Herbergseltern erzählt, bei denen Josef und Maria zur Geburt ihres Kindes unterkommen konnten.

Die Aufführung dauert etwa 30 bis 40 Minuten. Dazu gehört auch viel Gesang, der mit Glockenspiel, Xylophon, Blockflöte und kleiner Orgel begleitet wird.

Für Sabina Otto gibt es zum Auftakt der Weihnachtsfeiertage nichts Schöneres. „Denn dann beginnt Weihnachten wirklich.“

 Das Blexer Krippenspiel wird an diesem Dienstag, 24. Dezember (Heiligabend), ab 15 Uhr in der Blexer St.-Hippolyt-Kirche aufgeführt.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.