• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Weinfest In Blexen: Gemeinschaftsgeist prägt Stadtteil

27.09.2019

Blexen Laut Bürgermeister Carsten Seyfarth prägt ein Gemeinschaftsgeist in hohem Maße den Stadtteil Blexen und hebt ihn in vielerlei Hinsicht hervor. Dies sei dem Blexer Bürgerverein und seinen Mitgliedern zu verdanken. „Ich bin überzeugt, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird“, schreibt der Bürgermeister im Grußwort der Stadt in der Chronik „125 Jahre Bürgerverein Blexen“.

Im historischen Gebäude

Sein 125-jähriges Bestehen feiert der Verein in Verbindung mit dem 11. Blexer Weinfest an diesem Samstag, 28. September, im historischen Gebäude „Alte Turnhalle“. Dazu ist jedermann willkommen.

„Das wird bestimmt ein Vergnügen für alle Generationen. Wir würden uns auch über Gäste von außerhalb freuen“, sagen Ernst Böning (bis Frühjahr dieses Jahres sieben Jahre lang Vorsitzender und seither 2. Vorsitzender) und Jürgen Hülsebusch (seit Frühjahr Vorsitzender).

Das Wein- und Jubiläumsfest beginnt in Blexen am Samstag um 16 Uhr. In der geschmückten ehemaligen Turnhalle gibt es erlesene Weine, Leckereien vom Grill, frische Snacks, Akkordeonmusik und vieles mehr.

„Der Gemeinschaftsgeist ist ganz wichtig und abgesehen von Ellwürden und Abbehausen in anderen Nordenhamer Stadtteilen offenbar nicht so stark ausgeprägt wie bei uns“, meint Ernst Böning.

Jürgen Hülsebusch freut sich ebenfalls darüber und fügt hinzu: „Auch von anderen Vereinen hören wir, dass es bei uns besonders gut klappt.“ Alles hänge aber davon ab, dass möglichst viele Vereinsmitglieder engagiert mitwirken.

In der Chronik hat Jürgen Hülsebusch das in seinem Grußwort so formuliert: „Die Attraktivität unseres Vereins ist in erster Linie das Resultat langjähriger, unermüdlicher Arbeit der aktiven Mitglieder, die ihre persönliche Freizeit für den Bürgerverein Blexen einsetzen.“

Kostenlose Zustellung

Die Chronik ist eine zusammenfassende Fortschreibung der Chroniken zu den Jubiläen 75 Jahre, 95 Jahre und 100 Jahre Bürgerverein Blexen. Sie umfasst 34 Seiten, ist in einer Auflage von 1500 Exemplaren gedruckt und wird kostenlos an alle Blexer Haushalte verteilt.

Die Chronik beginnt mit dem Jahr 1877. Damals ist das erste Telefon des Oldenburger Landes in der damaligen Post-Agentur Blexen installiert worden. Es diente der Verbindung zu den Festungsinseln Langlütjen I und Langlütjen II in der Weser. Blexen hatte damals 1909 Einwohner. 1894 wurde als erster Blexer Verein der Bürgerverein gegründet – damals mit der Bezeichnung „Bürger-Club“.

Seit 1933 ist Blexen keine selbstständige Gemeinde mehr, sondern ein Stadtteil von Nordenham.

Aktuell ein besonderes Anliegen ist die Weiterführung des im Jahr 2013 gestarteten Dorferneuerungsprogramms. Der Bürgerverein setzt darauf, dass die Planungen für eine attraktive Dorfmitte zügig umgesetzt werden.

Darüber hinaus komme es darauf an, es nicht bei dem bald fertiggestellten ersten Bauabschnitt zur attraktiveren Gestaltung des Platzes beim Fähranleger zu belassen. Vielmehr müssten auch der zweite und dritte Bauabschnitt realisiert werden, damit das Areal insgesamt attraktiv gestaltet wird und gemeinsam mit dem frisch sanierten Weserschlösschen ein rundum einladender Eindruck vermittelt wird.

Längerer Förderzeitraum

Die Möglichkeit dazu könne im Zuge der Bestrebungen der Stadt genutzt worden, wonach eine Erweiterung des Förderzeitraumes für die Dorferneuerung über 2019 hinaus bis Ende des Jahres 2022 beantragt werden soll.

Die private Initiative zur Sanierung des Weserschlösschen wertet der Bürgerverein als großen Erfolg, von dem das Dorf profitieren wird. Den Hotel- und Restaurantbetreibern wünscht der Verein viel Erfolg.

Nicht zuletzt hält der Bürgerverein an seinem Wunsch nach einem Dorfgemeinschaftshaus fest. Dafür eigne sich nach einem entsprechendem Umbau und Sanierung das historische Gebäude „Alte Turnhalle“ besonders gut – zumal damit die geplante attraktive Dorfmitte abgerundet werden könne.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2206
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.