• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Boßler feiern ihre Champions in Bentstreek

02.07.2010

WESERMARSCH Große Spannung herrschte jetzt im Championstour-Finale der Straßenboßler in Bentstreek.

In der Frauenkonkurrenz hatten sich 20 Werferinnen auf die letzte Veranstaltung mit der roten Gummi-Kugel vorbereitet. Es wurden enorme Weiten erzielt. Daniela Bischoff (KBV Schweewarden) konnte mit 1305 Metern noch einen Punkt verbuchen. Für den Verbleib in der Championstour reichte dies aber nicht. Das gilt auch für weitere acht Werfer aus den Kreisverbänden Butjadingen und Stadland.

Christina Damken vom KBV Reitland hatte die Fahrkarte für die nächste Championstour bereits mit dem Medaillengewinn bei der Landeseinzelmeisterschaft gelöst. Sie verzichtete auf eine Teilnahme am achten und letzten Werfen. Von den Werfern aus der Wesermarsch waren Christina Damken, Karin Ledebuhr (beide KBV Kreuzmoor), Christoph Büsing (Mentzhauser TV), Matthias Gerken (KBV Kreuzmoor) und Jörg Freese (KBV Tossens) nicht am Start.

Knapp außerhalb der Punkteränge fanden sich Alexandra Paradies (BV Esenshamm), 1275 Meter, Platz 13, Vanessa Müller (KBV Schweewarden), 1258 m, Platz 14, und Sandra von Häfen (KBV Kreuzmoor), 1248 m, Platz 16. wieder. Tim Wefer (Mentzhauser TV) belegte mit 1088 Metern Platz 19.

Die schon als Toursiegerin feststehende Simone Davids aus Westeraccum konnte mit 1472 Metern noch einmal fünf Punkte auf ihr Konto gutschreiben und die Abschlusstour genießen.

Großer Sieger bei den Männern war der Reepsholter Ralf Rocker. Er sicherte sich mit 70 Punkten den zweiten Toursieg in seiner Karriere. Die beiden Kontrahenten Henning Feyen (Ruttel) und Ralf Klingenberg (Rahe) folgen auf Platz zwei und drei.

In der Frauenkonkurrenz hatten sich vor der letzten Tour schon zwei Werferinnen aus dem Topkader für das nächste Jahr verabschiedet. Es sind Sonja Kotte und Marion Rocker aus Collrunge. Somit konnten sich noch Werferinnen bis Platz elf Hoffnungen auf den weiteren Verbleib in der Tour machen.

Der Vorstand und der Boßelobmann Reiner Berends zogen eine positive Bilanz der Championstour. Berends: „Der neue Startmodus wird gut angenommen und sorgt für Spannung. Ebenfalls positiv zu bewerten ist, dass sich die Vereine für eine Austragung der Championstour bewerben konnten.“ Daran soll auch in der nächsten Saison festgehalten werden. Für die nächste Tour können sich die interessierten Vereine für eine Austragung bewerben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.