• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Gesunder Appetit aufs Leben

12.01.2019

Brake /Berne Aus ihrem Roman „Lilo Leberwurst“ liest Elke Abt am Samstag, 19. Januar, im Restaurant „Culinaria“ an der Hafenstraße aus einer Nachkriegs-Kindheit in Ganspe (Gemeinde Berne). Beginn ist um 18 Uhr.

Die Generation der um die 1940 Geborenen wird Vieles aus ihrer eigenen Kindheit wiedererkennen und mit Recht sagen: Ja, so war es!

Elke Abt hat erst im Rentenalter das Schreiben für sich entdeckt; dies ist bereits ihr siebtes Buch. „Es soll ein Buch für alle Generationen sein“, sagt die Autorin.

Elke Abt wurde als Elke Bennemann 1941 in Berne geboren. Sie lebte bis 1952 in Ganspe. Dann folgte aus familiären Gründen der Umzug nach Blumenthal. Sechs Jahre später zog die Familie in die Gemeinde Schwanewede. Seit 1971 lebt die Autorin mit ihrer Familie im Gemeindeteil Meyenburg.

Nach Mittlerer Reife und dem Besuch der Höheren Handelsschule arbeitete Abt zunächst beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Danach war sie fünf Jahre bei einer Nordbremer Tageszeitung und bis zum Rentenalter bei einer Zeitung im niedersächsischen Umland beschäftigt, wo sie zuletzt als Korrektorin eingesetzt wurde.

Humorvoll und bewegend beschreibt Elke Abt in ihrem Roman, was und womit man damals gespielt hat; sie erzählt von der Schulzeit sowie von Flucht und Vertreibung, damit die Vergangenheit nicht vergessen wird und Menschen der heutigen Generation nachlesen können, wie ihre Eltern und Großeltern gelebt haben. Lieselotte ist die Hauptfigur. Das Mädchen liebt Leberwurst, was den Buchtitel erklärt, und ist ansonsten trotz der widrigen Umstände eine Frohnatur. Sie verzapft häufig irgendeinen Unsinn. Sie führt also ein unbekümmertes Leben und hat einen guten Appetit.

Kreativität, Fantasie und ein Schuss Frechheit seien notwendig gewesen, sagt Elke Abt, um ein annehmbares Leben in dieser schweren Zeit führen zu können. Dies wolle sie mit ihrem Buch verdeutlichen.

In die Geschichte von der aufs Leben hungrigen Lieselotte sind natürlich Erinnerungen der Autorin eingeflossen, trotzdem, betont Elke Abt, handelt es sich nicht um eine Autobiografie.

Bei einem Drei-Gänge- Überraschungsmenü werden die Gäste an dem Abend köstlich unterhalten. Karten gibt es direkt im „Culinaria“ zu den Öffnungszeiten.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.