• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Klaus Bischoff und Frauke Suhr regieren

15.10.2018

Brake Dicht gedrängt standen die Schützendamen, Schützen und die Schützenjugend am Sonnabend im Festzelt neben dem Feuerwehrhaus. Sportleiter Ralf Steenken hatte dort antreten lassen, um das neue Königshauses des Schützenvereins Golzwarden zu proklamieren.

Nachdem das bis dato amtierende Königshaus seine Ehrenzeichen wieder abgegeben hatte und ein wenig Ruhe in Festzelt einkehrte, begann der Sportleiter mit der Proklamation des Schülerkönigshauses.

In diesem Jahr regiert Joel Gaerner als König und ihm zur Seite stehen die 1. Hofdame Dilara Schulz und die 2. Hofdame Sophie Miltkau. Das Jugend-Königshaus setzt sich zusammen aus dem König Finn Gloystein, dem 1. Ritter Jannis Brand und der 2. Hofdame Anna Hosfeld. Roy Meyer heißt der König bei den Junioren. Er wird flankiert von dem 1. Ritter Cedric Albers und dem 2. Ritter Mirco Irrgang.

Nach dem Schützennachwuchs war dann das Königshaus der Erwachsenen an der Reihe. Dies setzt sich in diesem Jahr aus dem Königspaar Frauke Suhr und Klaus Bischoff sowie der 1. Hofdame Svenja Brand, dem 1. Ritter Uwe Pieritz, der 2. Hofdame Natalia Bischoff und dem 2. Ritter Freerk Janßen zusammen.

Nach dem offiziellen Teil des Golzwarder Schützenfestes feierten die Schützen und Schützendamen mit ihren Gästen in dem gut besuchten Zelt bis in die frühen Morgenstunden. Für die musikalischen Unterhaltung sorgte an diesem Abend ein Live-Band, die, getreu dem Motto „Oktoberfest in Golzwarden“ Schlager, Pophits und bayerische „Schmankerl“ spielte. Bei der großen Tombola im Laufe der Nacht konnten tolle Preise gewonnen werden.

Das dreitägige Schützenfest begann bereits am Freitagabend mit der Disco „Hüttengaudi“ im Festzelt. Zahlreiche Gäste erschienen in bayerisch anmutender Tracht und stimmten sich so schon auf das Oktoberfest in Golzwarden ein. Die Resonanz an diesem Abend war so gut, dass der Zeltwirt und auch die Schützen zufrieden waren.

Am Sonnabend ging es mit dem Bunten Nachmittag im Festzelt weiter. Für die Kinder war eine Spieleecke eingerichtet, in der sie sich auch schminken lassen konnten. Der Bonbonmann ließ im Zelt dann auch seinen Bonbonregen nieder. Währenddessen hatten Senioren die Möglichkeit, am Bingo-Spiel teilzunehmen. Viele Aktiv-Pass-Besitzer konnte der Schützenverein an diesem Nachmittag begrüßen, die eine Eintrittskarte aus ihrem Pass dabei hatten. Bei Temperaturen wie im Hochsommer wurde es schnell war im Festzelt und bei den Abendveranstaltungen tummelten sich viele Feiernde draußen an den Tischen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.