• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kulturförderung: Eleonore Gollenstede bleibt Vorsitzende

16.03.2018

Brake Die Entwicklung und Förderung von Kulturangeboten in Brake und in der Umgebung sind die primären Ziele der Kulturförderung Brake. Sie wurde im April 2000 gegründet. Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung wurde 2017 bilanziert und ein neuer Vorstand gewählt.

In ihrem Jahresrückblick zeigte die Vorsitzende Eleonore Gollenstede die zahlreichen Aktivitäten des Vereins auf. Höhepunkte waren die Lesung mit Klaus-Peter Wolf und das Theaterstück „Terror“ in der Christuskirche. Außerdem wurde die so genannte „Vollmondlounge“ weitergeführt. Dieses Format wird allerdings 2018 nicht mehr angeboten, weil die Resonanz eher unbefriedigend war, sagte Eleonore Gollen-stede. Der Aufwand stünde dazu in keinem angemessen Verhältnis.

Die Kulturförderung wird auch in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen unterstützen, fördern und organisieren. Neben den Erinnerungen an Georg von der Vring, die rund um dessen 50. Todestag bereits stattgefunden haben, sind die Lesung von Klaus-Peter Wolf am 28. Juli aus seinem Krimi „Totentanz am Strand“ und der Vortrag von Prof. Carsten Gansel zum Buch „Odyssee in Rot“ von Heinrich Gerlach am 13. September zu den Höhepunkten zu zählen.

Die Förderung der Kultur ist abhängig von den Mitgliedern, die den Verein unterstützen. Zurzeit zählt die Kulturförderung 61 Mitglieder. Die Vorsitzende hofft, dass noch mehr Kulturinteressierte sich dem Verein anschließen. Je mehr Mitglieder die Kulturförderung habe, desto größer seien die Angebote, die gemacht werden könnten.

Die Wahl des neuen Vorstandes brachte folgende Ergebnisse: Eleonore Gollenstede (1. Vorsitzende), Norbert Ostendorf (stellvertretender Vorsitzender), Michael Mock (Schatzmeister), Jens Ostendorf (Schriftführer), Dr. Christine Keitsch (Beisitzerin), Bärbel Wilhelm (Beisitzerin), Manuela Schöler (Beisitzerin), Gebhard von Hirschhausen (Beisitzer), Jan Kuilert (Beisitzer) sowie Marco Busch (Beisitzer). Zur Kassenprüferin wurde Sandra Renken gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.