• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Schiffahrtsmuseum In Brake: Von den Arbeitern des Meeres lernen

28.08.2019

Brake Mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm startet das Schiffahrtsmuseum Unterweser in den Herbst.

U-Boot-Vortrag

In Kooperation mit der Buchhandlung Gollenstede geht es am Mittwoch, 4. September, los mit der Lesung „Kein Engländer soll das Boot betreten!“. Der Autor Florian Huber gibt einen spannenden Einblick in den Alltag an Bord eines U-Boots während des Ersten Weltkriegs und erzählt von einem archäologischen Abenteuer. Karten für die Lesung gibt es für 10 Euro in der Buchhandlung Gollenstede und im Schiffahrtsmuseum Unterweser. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Haus Borgstede und Becker, Breite Straße 9, in Brake.

Lange Museumsnacht

Höhepunkt im Herbst ist die Lange Museumsnacht in Brake. Am Freitag, 13. September, gibt es zwischen 18 und 24 Uhr im Telegraphen und im Haus Borgstede & Becker viel zu entdecken. Das Rahmenprogramm bietet Führungen zu spannenden Themen und Livemusik. Die Besucher können die besondere Stimmung des Abends genießen. Der Eintritt ist frei. Unterstützt wird die Lange Museumsnacht Brake von der Landessparkasse zu Oldenburg in der Wesermarsch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Heimat shoppen“

Am Donnerstag 26. September, ist das Schiffahrtsmuseum Unterweser mit einem Kinderprogramm bei der Aktion „Heimat shoppen in Brake“ dabei. Zwischen 15 und 18 Uhr können Mädchen und Jungen ab acht Jahren mit „Herrn Krause“ das Museum entdecken. Der Museumsführer für Kinder „Herr Krause macht Urlaub“ zeigt eine Reise ins sommerliche Brake der 1920er Jahre. Der Eintritt ist frei.

Herbstmarkt

Am traditionellen Herbstmarkt der Landfrauen am Samstag, 5. Oktober, beteiligt sich das Schiffahrtsmuseum mit einem Handwerkermarkt im Haus Borgstede & Becker. Zwischen 9 und 14 Uhr finden die Besucher an den Ständen feines Kunsthandwerk und Kulinarisches. Der Eintritt ist frei.

Telegraphie um 1848

„Telegraphieren wie im Jahr 1848“, so lautet der Titel einer Ferienaktion für Kinder ab acht Jahren. Kein Telefon, kein Internet? Wie funktionierte früher die Kommunikation? Am Mittwoch, 9. Oktober, können Kinder und Jugendliche entdecken, wie Nachrichten entlang der Weser übermittelt wurden. Los geht es um 10 Uhr im Telegraphen. Eintritt: 4 Euro.

Singnale der Seefahrt

Um Kommunikation in der Schifffahrt geht es auch in dem Vortrag „Signale der Seefahrt – Die Sprache des Meeres“ am Donnerstag, 10. Oktober. Der Autor Detlef Hechtel zeichnet die wechselvolle Geschichte von den Anfängen der Signalgebung bis zum „International Code of Signals“ heutiger Tage nach. Sein gleichnamiges Buch ist im Oceanum Verlag erschienen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Haus Borgstede & Becker. Karten für den Vortrag sind für 10 Euro im Schiffahrtsmuseum erhältlich.

Krimi-Lesung

Spannend wird es am Donnerstag, 24. Oktober, bei der Krimi-Lesung „Weilands erster Fall“. Der Schauspieler Wolfgang Marten liest ab 19 Uhr im Haus Borgstede & Becker aus dem ersten Roman von Marcel Kruse. Kommissar Weiland ist ein schrulliger und kantiger Zeitgenosse, der scheinbar wahllos unbequeme Fragen stellt – sowohl privater, als auch beruflicher Natur. In diesem Fall ermittelt er im eigenen Kollegenkreis – eine heikle Sache. Karten für die Lesung gibt es für 10 Euro im Schiffahrtsmuseum.

Maritimes Programm

„Shantys – Seasongs – Salty Dogs“: So lautet das Programm von Spätlese & Friends. Mit ihrem musikalisch-literarisch-maritimen Programm will die Gruppe das Publikum für die Zeit einer halben Seewache in eine Welt entführen, die nach Tee, Gewürzen, Salz, Holz, Teer und nassem Leinen riecht. In den Liedern und Texten geht es um Seeromantik und Seemannsgarn, aber auch um Entbehrungen und Todesängste.

Am Freitag, 8. November, sind Spätlese & Friends um 19 Uhr zu Gast im Haus Borgstede & Becker. Die Konzertkarten kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse 12 Euro.

Kunsthandwerk

Kunsthandwerk und Leckereien gibt es beim kleinen Handwerkermarkt am Sonntag, 24. November, im Haus Elsfleth. Zwischen 13 und 17 Uhr können Besucher dort erste Geschenkideen für Weihnachten entdecken. Der Eintritt ist frei.

Karten für die Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf beim Schiffahrtsmuseum Unterweser oder an der Abendkasse. Eine Kartenreservierung ist unter Telefon 04401/6791 möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.