• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Schneeflöckchenmarkt: Tildas Schweinchen kommt an den Baum

12.12.2019

Brake Dieses kleine Schweinchen hat eine große Reise hinter sich. Jetzt, ein knappes Jahr später, ist es wieder bei seiner Schöpferin angekommen: Tilda Meyer heißt diese, ist fünf Jahre alt, wohnt in Brake und hat sich über das Schweinchen tierisch gefreut – auch wenn sie selber es zuvor gar nicht vermisst hatte.

Was war passiert: In der NWZ-Redaktion war Ende Oktober ein Brief eingegangen. Darin das laminierte rosa Schweinchen samt Aufhängeschnur – und ein lieber Brief: Den hatten Helga und Heiko Würdemann aus Wiefelstede im Ammerland verfasst. Und in ihm schilderte das Paar, wie es das Schweinchen nach einem Besuch des Schneeflöckchenmarktes 2018 im Dreck liegen gesehen hatte, es aufgehoben, gereinigt und anschließend ein Jahr im Auto als Glücksbringer überall mithingenommen hat.

Nun aber, da der nächste Schneeflöckchenmarkt vor der Tür stand, sollte das Schweinchen dahin, wo es hingehört: an einen der von Kindergarten- und Grundschulkindern geschmückten Baum im Museumsgarten. Und deshalb hatte das Wiefelsteder Paar sich an die NWZ gewandt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem die rührige Geschichte veröffentlicht worden war, dauerte es nicht lange, bis das Redaktionstelefon klingelte. Sylvia van Heel, Sozialassistentin im Montessori-Kinderhaus, hatte ihre Schrift erkannt. Sie hatte vor Jahresfrist Tildas Namen unter das Schweinchen gesetzt.

„Ich mag Schweine – und die Farbe“, erklärt Tilda die Wahl des ungewöhnlichen Weihnachtsschmucks. Nur eine Frage ließ sie offen: ob es für das Schweinchen einen zweiten Schneeflöckchenmarkt geben oder es doch lieber sicher am eigenen Weihnachtsbaum hängen soll.

Tildas Mutter Gertje Köhlken jedenfalls will sich auch noch einmal persönlich bei den Findern bedanken. „Ich finde es toll, dass das so wertgeschätzt wurde. Andere hätten es einfach liegen lassen.“

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.