• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Märchenhafter Abend in Cafeteria

08.03.2018

Brake „Der Reichtum und die Anwendung von Geschichten und Märchen sind geradezu unerschöpflich, denn der unsagbare Schatz lebt in den Herzen aller Kulturen auf dieser Erde“, sagt der pensionierte Lehrer und ausgebildete Märchenerzähler Hans Meinen aus Augusthausen (Gemeinde Jade). „Märchen und Geschichten zu lesen ist schön, aber sie zu hören, ist noch viel schöner.“

Das will Hans Meinen vielen Zuhörern am Montag, 12. März, ermöglichen. In der Cafeteria des Integrationszen-trums, Kirchenstraße 17, gibt es ab 19 Uhr Märchen, die aus seiner Feder stammen und die in der Tradition der plattdeutschen Märchen stehen, aber auch solche anderer Kulturkreisen. So hat er einige Märchen im Repertoire, die an Erzählungen und Geschichten aus „Märchen aus 1000 und 1 Nacht“ angelehnt sind oder aus den Märchensammlungen aus Norwegen und Schweden entnommen sind. Aber auch Geschichten aus dem Alltag, die sowohl zum Schmunzeln und Lachen als auch zum Nachdenken anregen, werden zu hören sein. Der Eintritt ist frei. Kaffee, Tee und alkoholfreie Getränke gibt es zu kaufen.

Meinen – seit 2014 auch Plattdeutschbeauftragter des Landkreises – versucht seit langem, seinen Zuhörern plattdeutsche Märchen, aber auch andere Geschichten näher zu bringen. Die plattdeutsche Sprache ist ihm dabei eine Herzensangelegenheit. Als Lehrer und Schulleiter hat er sich intensiv für die Vermittlung dieser Sprache im Rahmen des Unterrichts in der Grundschule eingesetzt und dafür gesorgt, dass an seinen Schulen der Plattdeutschunterricht einen festen Platz im Stundenplan hatte.

2016 hat er zusammen mit der Kinderbuchautorin Helma Heymann aus Berlin die Neuauflage eines Kinderbuches herausgebracht. „Piet Himp und der Geselle Wind“ lautet der Titel. Meinen hat den Text ins Plattdeutsche übertragen und dann als Hörbuch eingesprochen. Eine weitere Besonderheit des Buches ist, dass der syrische Flüchtling Wasfi Ibrahim wunderschöne Bilder beigesteuert hat. Auch hieraus trägt er einige Passagen vor.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.