• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Infos über Schnaps und Granit

14.06.2018

Brake /Zwiesel Einen bunten Strauß an Besichtigungen hatte der Vorstand des Freundeskreises Zwiesel für den Besuch in Brakes Partnerstadt geplant.

Am ersten Tag fuhren die Kreisstädter gemeinsam mit dem Freundeskreis Zwiesel zum Bayerwald-Dom. Nach der Besichtigung wurde der Kirchturm mit seinen rund 200 Stufen erkundet; belohnt wurden die Wesermärschler mit einem hervorragenden Blick über Zwiesel. Danach ging es weiter nach Frauenau, hier wurde das Glasmuseum besichtigt. Den Mitgliedern des Freundeskreises wurde die Geschichte und die Vielfalt des Glases erläutert.

Am zweiten Tag stand neben der Besichtigung der Schnapsbrennerei Penninger der Besuch im Museum „Steinwelten“ in Hauzenberg auf dem Programm. Hier gab es einen imposanten Einblick in die Urgeschichte des Baustoffes Granit. Von der Entstehung bis zur Vollendung wurde eine filmische Präsentation mit modernster Multimediatechnik im Granitkino gezeigt.

Am frühen Abend wurde das Musikfest „drumherum“ in der Stadt Regen besucht. Dieses findet alle zwei Jahre statt. An fünf Tagen nahmen mehr als 50 000 Besucher und weit über 2500 Musikanten aus Bayern und vielen Ländern Europas an diesem Fest teil. Den Gästen aus dem Norden gefiel die vielfältige und zünftige Unterhaltung.

Am dritten Tag stand die Westernstadt „Pullmann-City“ bei Eibing am See auf dem Programm. Die Nordlichter fühlten sich regelrecht in den „Wilden Westen“ versetzt.

Am vierten und letzten Tag fuhren die Wesermärschler nach Bayrisch Eisenstein. Direkt an der Grenze zu Tschechien befindet sich der Museumsbahnhof „Naturparkwelten“. Eine Kuriosität: Die deutsch-tschechische Grenze verläuft durch das Bahnhofsgebäude. Auf der Rückfahrt nach Zwiesel gab es noch einen Kurzbesuch im Glasdorf „Weinfurtner“ in Arnbruck.

Mit einem gemütlichen Beisammensein beider Freundeskreise klang der Aufenthalt in der Partnerstadt Zwiesel aus.

Der Freundeskreis Zwiesel aus Brake wird im Jahr 2020 wieder eine Fahrt in den Bayerischen Wald unternehmen. Das Musikfest „drumherum“ soll dann auch wieder besucht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.