• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Bücher: Braker haben gern Gänsehaut

13.01.2011

BRAKE Welche Bücher wurden in Brake 2010 am meisten gelesen oder ausgeliehen? Die NWZ  hat sich in Buchhandlungen und Bibliotheken umgehört.

In der Georg-von-der-Vring-Bibliothek sind es vorwiegend Krimis, Thriller und historische Romane, die im vergangenen Jahr sehr gefragt waren: vor allem Stieg Larsson mit seiner Millenium-Trilogie und Kerstin Gier mit ihrer Jugendbuchreihe („Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“) standen hoch im Kurs.

Der persönliche Favorit von Büchereileiterin Gabriele Arndt war hingegen die Erzählung „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak. Der Aus-tralier erzählt eine bewegende Geschichte aus dem Blickwinkel eines kleinen Mädchens in der NS-Zeit, das zu Pflegeeltern kommt. Trotz des ernstes Themas sei das Buch „wundervoll geschrieben“.

Link und Follett vorne

Laut Monika Weyers waren in der Katholischen öffentlichen Bibliothek (KÖB) ebenfalls Krimis, Thriller und historische Romane am beliebtesten. Linwood Barclay belegte mit seinem Buch „In Todesangst“ einen der vorderen Plätze, dicht gefolgt von Karin Slaughter mit ihrem Thriller „Zerstört“. Des Weiteren sehr gefragt waren „Das Wunder eines Augenblicks“ von Nicholas Sparks und „Hiobs Brüder“ von Rebecca Goblé.

Bei der Buchhandlung Thalia hingegen waren alle Genres in der Bestsellerliste vertreten, wie Verkäuferin Birgitt Blank sagt. Gefragt waren unter anderen ,,Das andere Kind“ von Charlotte Link, eine spannende Mischung aus Familienroman und Thriller, ,,Sturz der Titanen“ von Ken Follett sowie das Buch ,,der Außenseiter“ von Sadie Jones. Weit oben auf der Liste stehe zudem das Buch ,,Lucy in the sky“ von Paige Toon, das sich durch seine Spannung und Romantik auszeichne.

Tragisches Ende

Das Lieblingsbuch von Birgitt Blank selbst ist jedoch ein anderes. Ihre Begeisterung galt 2010 vor allem dem Roman „Zwei an einem Tag“ von David Nicholls. „Die wunderschöne, traurige, aber auch komische Geschichte erzählt von zwei Personen, die eine Nacht und einen Tag miteinander verbringen, deren Wege sich danach jedoch wieder trennen“, erzählt die Buchhändlerin. „20 Jahre lang begegnen sie sich immer wieder, bis sie endlich zueinander finden und die Geschichte ein tragisches Ende nimmt.“

In der Buchhandlung Gollenstede sieht es anders aus. „Unsere Bücher folgen nicht dem Mainstream, sondern werden von den Verkäufern empfohlen. Damit beeinflussen wir unsere Bestsellerliste selbst“, erklärt Inhaberin Eleonore Gollenstede. Die Bücher, die es auch diese Weise an die Spitze schafften, waren „Rubinrotes Herz, Eisblaue See“ von Morgan Callan Rogers und „Accabadora“ von Michela Murgia.

NWZ-Spezial: Informationen & Videos zu Autoren & Büchern aus Oldenburg, dem Oldenburger Land und der ganzen Welt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.