• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Brütende Hitze und ein paar fliegende Untertassen

14.07.2010

ELSFLETH Bruthitze und extrem hohe Luftfeuchtigkeit – das war am letzten Tag des Elsflether Schützenfestes sicher ein guter Grund, die Seitenplanen des Festzeltes am Hunteufer hoch zu ziehen, um für Durchzug zu sorgen. Aber dann, kurz vor Beginn des nachmittäglichen Seniorenfestes, zogen dunkle Wolken auf. Eine Windböe raste durch das Zelt und nahm alles mit, was nicht standfest war. „Sahnekännchen, Zuckertöpfe, Teller und Tassen, alles wurde durch das Zelt gewirbelt“, erzählten die Schützenfrauen. In rasender Eile ließen die Schützen, mit der Hilfe der Standbezieher, die Seitenplanen herunter. Nach der Schrecksekunde der „fliegenden Untertassen“ wurde es ruhiger im Festzelt.

Angesichts der Wetterlage hatten es viele Elsflether Senioren vorgezogen, im sicheren Zuhause zu bleiben. Eine ganze Runde von älteren Mitbürgern war dennoch mutig genug, trotz des Sturms den Nachmittag als Gäste der Schützen bei Kaffee, Kuchen und netter Unterhaltung zu genießen Die Kindergruppe „Sandfelder Mohrhühner“ hatte sich für ihren Auftritt an diesem Nachmittag das richtige Repertoire herausgesucht: „Wenn die Winde wieder wehen…“, das passte und brachte die Zuhörer zum Schmunzeln. Zu den frisch vorgetragenen Liedern begleiteten sie sich auf ihren Gitarren und natürlich gab es viel Applaus für den musikalischen Sandfelder Nachwuchs. Abschluss und Höhepunkt des 146. Elsflether Schützenfestes war am Montagabend die feierliche Proklamation des neuen Königshauses durch den Vereinsvorsitzenden Heinrich Gilster. Der alte König aus dem Jahr 2009 ist auch der neue König 2010: Schützenbruder Werner Jürß kann jetzt seine Regentschaft über das Elsflether Schützenvolk um 12 Monate verlängern, zur Seite steht ihm als Königin Heide Pahlke. Den Hofstaat bestreiten als 1. Ritter Reinhold Rotter, 2. Ritter ist Georg Jüchter, 1. Hofdame Ingeburg Jürß und 2. Hofdame Sandra Schelske.

In der Bogensparte führt Daniel Schelske als Meister am Bogen die Jugendabteilung an, erste und zweite Hofdamen sind Jasmin Wilde und Sabine Köster. In der Damenabteilung der Bogenschützen wurde Martina Sindram Meisterin am Bogen, 1. Hofdame ist Carola Wilde, 2. Hofdame Melanie Wagner. Meister am Bogen wurde Dieter Wagner, 1. Ritter ist Uwe Meyer, 2. Ritter Holger Schelske. Für ihre langjährigen Aktivitäten und ihr Engagement bei den Schützenfesten ehrte Heinrich Gilster die Schützenschwester Rosi Jüchter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.