• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Nachruf: Bühne trauert um Hans-Peter Lucht

27.03.2014

Brake Die Niederdeutsche Bühne Brake trauert um Hans-Peter Lucht. Der Braker ist am Montag nach langer Krankheit verstorben.

Hans-Peter Lucht war seit 1970 Mitglied der Niederdeutschen Bühne. Seine erste Rolle spielte er im Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ – er spielte den Müller. Insgesamt hat er nach Angaben der Bühne in 80 Inszenierungen mitgewirkt, unter anderem in „Dat Herrschaftskind“, „In luv un lee der Liebe“ oder in „Jungfer Eli un de Appelboom“.

Seine besondere Leidenschaft galt über die Jahre hinweg den Weihnachtsmärchen, fast keines habe ohne seine Beteiligung stattgefunden, heißt es in einem Nachruf der Bühne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben seiner Begeisterung für das Theaterspielen, hat sich Lucht auch in weiteren Bereichen der Bühne engagiert. So hat er beispielsweise von 1980 bis 1998 bei jeder Aufführung an der Kasse gesessen. Und bei nahezu der Hälfte aller Aufführungen, bei denen er mitgewirkt hat, saß er ebenfalls an der Kasse. Damit hat er an insgesamt 936 Aufführungen vor und hinter der Bühne teilgenommen.

Mit Hans-Peter Lucht verliert die Niederdeutsche Bühne Brake einen immer engagierten und hilfsbereiten Theaterkollegen, der stets zur Stelle war, wenn er gebraucht wurde, heißt es in dem Nachruf weiter.

Lucht war auch lange Jahre Mitglied im Shantychor Bootsmannkaffee. Eine Zeit lang war er dort sogar als Schriftführer aktiv.

Die Trauerfeier beginnt an diesem Freitag um 13 Uhr in der Friedhofskapelle in der Dungenstraße.


Online kondolieren unter   www.nwztrauer.de 
Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2086
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.