• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vereine: Bürger nehmen den Weg immer mehr an

12.08.2015

Schwei Vor nunmehr zwölf Jahren feierten die Schweier Bürger die Fertigstellung des Pastorenpadds von Schwei nach Schwei-West. Seitdem wird immer am 10. August der „Geburtstag“ des Pastorenpadds mit Bürgern, Mitgliedern und Helfern des Bürgervereins gefeiert. So geschah es auch am Montagabend. Rund 25 „Freunde des Padds“ trafen sich am Hinweisschild, um mit dem Bollerwagen bis zur Mitte des Weges zu marschieren und anschließend bei Bratwurst und Kaltgetränken gemütlich zusammenzusitzen.

Der vor zwölf Jahren nur noch in Fragmenten vorhandene, stark vernachlässigte Fußweg wurde auf seiner ganzen Länge von Mitgliedern der ehemaligen Siedlergemeinschaft Schwei bearbeitet und aufgeschottert. Zudem wurden Bäume und Sträucher beschnitten sowie der ganze Weg für die Nutzung fit gemacht. Der damalige Schweier Ratsherr Helmut Rohde – er verstarb 2008 – stiftete eine Holzbank zum Pausieren, die auf halber Strecke aufgestellt wurde.

Wie die Vorsitzende des Schweier Bürgervereines, Sabine Minnemann, zufrieden feststellte, wird der Padd seither immer mehr von den Bürgern genutzt und es gibt sehr positive Rückmeldungen. Der idyllische Weg lockt Fußgänger, Jogger und Radfahrer gleichermaßen an. Die Pflege und Betreuung des Weges hat der Schweier Bürgerverein vor drei Jahren nach Auflösung der Siedlergemeinschaft übernommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele fleißige Helfer sorgen weiterhin ehrenamtlich dafür, dass der Padd auch weiterhin gefahrlos benutzt werden kann. Benötigtes Material wie Schotter wird regelmäßig von der Gemeinde Stadland finanziert. Auch der Bauhof hat schon Maßnahmen der Pflege und Wartung unterstützt. Die meiste Arbeit aber leisten Bürger wie Klaus Duhm, Jens Rohde oder Udo Scherweit, die den Padd immer im Blick haben und anfallende Arbeiten organisieren. Zur Freude der Schweier kümmern sich jetzt auch die Bürger in Schwei-West wieder verstärkt um die Erhaltung und Pflege des Padds.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.