• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Stilvolles Gala-Dinner mit Miss Sophie

02.01.2019

Burhave Einmal gemeinsam mit Miss Sophie aus dem bekannten „Dinner for One“-Sketch dinieren und quasi selbst Teil dieser legendären Kultaufführung werden. Diese Gelegenheit hatten Sonntagabend die 60 Gäste, die zu dem ersten runden Geburtstag des Butjenter Silvestersketches gekommen waren. Und nicht nur das. Die Besucher erwartete in dem äußerst stilvoll geschmückten Atrium ein Sektempfang und Live-Musik mit Anthony Carney und Andreas Stote.

Das mehrgängige Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert sorgte nicht nur einmal für eine lange Schlange am Buffet. „Das hier ist eine ganz tolle Idee, bei der man sich schon mal so richtig auf Silvester einstimmen kann und Einheimische und Feriengäste ganz zwanglos ins Gespräch kommen“, meinte Claudia Cornelius. Die Familie der Butjenterin saß gemeinsam mit einem Ehepaar aus Bielefeld am Tisch. „Das ist eine richtig schöne Atmosphäre und alles ist richtig klasse dekoriert“, fügte ihre Sitznachbarin Alexandra Witteck aus Ostwestfalen-Lippe sofort hinzu. „Es wäre schön, wenn es noch mehr Veranstaltungen in dieser Richtung geben würde.“

Organisiert worden war das Gala-Dinner mit viel Unterhaltung, Live-Musik und dem bekannten Silvestersketch vom Tourismus Service Butjadingen (TSB)-Team mit Melanie Schmidt, die auch für das besondere Ambiente gesorgt hatte, sowie den Eheleuten Ioanna und Vasilios Panelis, die die Fisch-Bar gegenüber vom Atrium betreiben.

Passende Accessoires wie die mehrarmigen silbernen und stimmungsvollen Kerzenleuchter und die großen Terrinen hatte Udo Venema vom Landhotel Butjadinger Tor zur Verfügung gestellt.

Die Vorführung des Sketches, bei dem Gabriel Perez in der Rolle des Butlers James stolze 44 Mal über den Kopf eines ausgelegten Bärenfells stolpert, während er Miss Sophie (gespielt von Monika Hattermann) die Gänge des Abendessens serviert, erfolgte vor dem Dessert der Gäste.

Im Laufe des letzten Jahrzehnts haben die beiden Laienschauspieler den Sketch über 30 Mal aufgeführt, so dass sie vor ihren Auftritten normalerweise nicht mehr nervös sind. Anders am Sonntag. Denn es galt eben nicht nur, den rund 20 Minuten dauernden Sketch zu spielen, sondern den ganzen Abend in die Rolle des Buttlers beziehungsweise der trinkfreudigen 90-Jährigen zu schlüpfen.

„Das ist schon ganz anders“, meinten Gabriel Perez und Monika Hattermann. „Man weiß so gar nicht, was einen heute alles erwartet.“ Aber die zwei Schauspieler machten ihre Sache mehr als souverän und wirkten keineswegs angespannt.

Auch der kommunikative Soul-Sänger Anthony Carney mit der ausdrucksstarken Stimme verstand es, seine Zuhörer kurzweilig zu unterhalten und zu improvisieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.