• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Gezeiten: Fragen zum Klimawandel und herbstliche Musik

25.09.2019

Burhave /Stollhamm Auf der Zielgeraden befindet sich der Arbeitskreis Gezeiten in seinem Programm der diesjährigen Kunst- und Kulturwochen. Zwei Veranstaltungen stehen in dieser Woche noch an. Welchen Beitrag kann die Forschung zum Küstenschutz leisten? Auf diese Frage geht an diesem Donnerstag, 26. September, der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler (CDU, Berne) ein, wenn er im Rathaussaal in Burhave referiert. Der Minister wird über aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaft und innovative Konzepte für den Küstenschutz sprechen. Außerdem beschäftigt er sich mit folgenden Fragen: Wie sieht die sichere Küste der Zukunft aus? Wie muss sich der Küstenschutz weiterentwickeln, um sich an den Klimawandel anzupassen? Und: Wie können dabei wirtschaftliche Interessen und der Artenschutz in Einklang gebracht werden?

Im Anschluss an seinen Vortrag ist Zeit für eine Diskussion. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Musikalisch endet dann am Sonntag, 29. September, das diesjährige Gezeitenprogramm. Unter dem Titel „Herbstliches in Dur und Moll“ präsentiert die Gruppe Seewind „Musik aus allen Himmelsrichtungen“ in der Kleinen Kultur Kapelle (K3) in Stollhamm (Gartenweg 4).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bärbel Supper spielt Gitarre und Akkordeon, Christine Sassen-Schreiber spielt Flöte, Dominique Wempe wird mit der Geige zu hören sein, und Klaus Zurhold spielt ebenfalls Akkordeon. Besucher können sich auf handgemachte Musik ohne Technik freuen. Dazu präsentieren die Musiker eigene Geschichten und Gedichte.

Der Einritt kostet 12 Euro im Vorverkauf. Karten sind vorab im Markant-Markt in Tossens oder direkt bei Renate Knauel unter Telefon  04733/1510 oder per E-Mail an renate-knauel@t-online.de erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro.

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2305
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.