• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Lieder und Leckereien in der Schule

26.11.2018

Burhave Die Mädchen und Jungen der Grundschule Butjadingen sangen auf der Bühne fröhliche Lieder. Für den Winterbasar hatten die Kinder in den vergangenen Wochen nicht nur fleißig gebastelt, Kekse gebacken und süße Naschereien verpackt, sondern auch Musikstücke und kleine Tänze einstudiert.

Gleich nach Öffnung der Türen zum Winterbasar begann in dem Burhaver Schulgebäude der Ansturm auf die Tombola-Lose, die die dann auch schnell verkauft waren.

An den rund 30 Ständen gab es für die zahlreichen Besucher viel zu sehen und die Gelegenheit, sich mit kleinen Weihnachtsgeschenken oder Dekorationen für die Adventszeit einzudecken.

Neue Standbetreiber

„Wir haben in diesem Jahr einige neue Standbetreiber gewinnen können“, freute sich Fördervereinsmitglied Janine Röver. Ob Spielzeug, Bastelarbeiten oder gebrauchte Kinderkleidung: Die Verkaufstische waren gut gefüllt und die Kunden gerne bereit, das Portemonnaie zu zücken. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Kasse des Schulfördervereins, der damit Projekte und Anschaffungen unterstützt.

Die neun Jahre alte Alea betreute mit ihrer Mutter zum ersten Mal einen Stand. Das Mädchen aus der vierten Klasse bot Glitzerflaschen an, die mit Lichterketten zum Leuchten gebracht werden. Kreativ gestaltete Grußkarten waren bei Antje Motzkus-Wintjen zu bekommen: „Schöne Mitbringsel für den Nikolaus.“

Die Eltern der Grundschulkinder hatten unter anderem Adventskränze und -gestecke gebastelt, Windlichter hergestellt und Kekse gebacken. Judith Hinloopen verkaufte für den Förderkreis Liköre in den Geschmacksrichtungen Beere, Lakritz und Bratapfel.

Mit einem Stand vertreten war auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Dort konnten Kinder aus flüssigem Wachs Kerzen ziehen. Im selben Klassenraum waren junge Besucher des Winterbasares damit beschäftigt, süße Knusperhäuschen aus Butterkeksen zu fertigen.

500 Tombolapreise

Die rund 500 Preise für die Tombola hatten Butjadinger Geschäftsleute spendiert. Ein großes Knusperhaus im XXL-Format wurde gesondert verlost.

Zufrieden über den Andrang zeigte sich die Schulleiterin Christine Thaden-Decken. Sie war mit weiteren Lehrern des Kollegiums vor Ort, um die Kinder zu betreuen, die ihre Verkaufstalente an einem Stand unter Beweis stellten.

Das Konzept des Fördervereins ist auch in diesem Jahr aufgegangen. Der Andrang bei dem beliebten Basar war erneut groß.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.