• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Auszeichnungen: Andys-Team bekommt Goldene Krabbe

20.08.2018

Butjadingen Alle zwei Jahre wird in Butjadingen die Goldene Krabbe verliehen. In diesem Sommer ging der begehrte Kunst- und Kulturpreis gleich an sieben Preisträger. Tim Reiners, Wladimir Müller, Kilian Schneider, Hedwig Warnek, Philipp Grzyvowski, Finn Howell und Thorsten Brockhoff sind Namen, die nicht unbedingt jedem etwas sagen. Aber die jungen Leute organisieren seit mehreren Jahren mit außergewöhnlichem Engagement und viel Elan ein kulturelles Live- und Open Air-Event, das sich über die Grenzen der Wesermarsch hinaus einen Namen gemacht hat – das Musikfestival „Andy ist auf einem Tennisturnier“.

Etablierte Veranstaltung

Mit knapp 1000 Besuchern war die mittlerweile sechste Auflage der Tossenser Musikveranstaltung Anfang des Monats sogar ausverkauft. Und auch in 2017 lagen die Besucherzahlen fast im vierstelligen Bereich. Dabei hatte alles mit einer ganz harmlosen Geburtstagsparty und rund 40 Gästen angefangen – just an einem Tag, an dem Vater Andy eben seinen Hof verlassen hatte, um an einem Tennisturnier teilzunehmen.

Die Mitglieder des Jugendkulturvereins wissen mittlerweile nur zu gut, wie man ein perfektes zweitägiges Musikfestival mit familiärem Charakter und viel Spaß für junge Musikfans organisiert: Es ist die Mischung aus bekannten Musikgrößen und vielversprechenden Newcomern, die für Begeisterung sorgt, gepaart mit einem bunten Mix aus Hip-Hop, Pop, Rock, Hardcore und Electro. Und dann sind da auch noch die beliebten Flunky- und Volleyballspiele unter freiem Himmel sowie die Warm-Up-Party wenige Wochen zuvor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

All das will in jedem Jahr gut überlegt, zusammengestellt und vorbereitet werden, vor allem, wenn man – wie die neuen Preisträger der Goldenen Krabbe – mittlerweile weit verstreut wohnt. Zwei der Festivalmacher studieren derzeit in Lingen, andere hat es nach dem Abi nach Oldenburg, Hamburg, Diepholz und sogar nach Barcelona verschlagen. Mit ihren ersten Vorbereitungsarbeiten – der Auswahl der Bands – fangen die Musikfreunde deshalb auch schon immer im Winter an. Besonders stressig ist dann die heiße Vorbereitungsphase einen Monat vor dem großen Event, bei dem ihnen allerdings ein engagierter Helferpool zur Seite steht.

Tim Reiners, Wladimir Müller, Kilian Schneider, Hedwig Warnek, Philipp Grzyvowski, Finn Howell und Thorsten Brockhoff können sich übrigens nicht nur über die Goldene Krabbe 2018 mit ihren eingravierten Namen freuen, sondern neben einer Urkunde auch noch über ein Preisgeld von 800 Euro. Und natürlich über die vielen lobenden Worte während und nach der Preisverleihung im Atrium, die von der Bürgermeisterin Ina Korter vorgenommen wurde. Die Bürgermeisterin verzichtete auf eine Laudatio. Sie zeigte den Gästen stattdessen einen Video-Ausschnitt über das jährlich stattfindende Musikevent mit knapp 1000 Besuchern und interviewte die jungen Preisträger.

„Unser Preisträger sorgt unter anderem auch dafür, dass viele Menschen, die unsere Gemeinde ausbildungs- und berufsbedingt verlassen haben, wieder nach Butjadingen zurückkommen und hier alte Freunde treffen. So wird die Verbundenheit zu Butjadingen erhalten und gepflegt“, sagte Ina Korter. „Das ist Kultur, die hier hin gehört. Und es ist eine mutige Entscheidung, den Preis an junge Kunstengagierte zu verleihen“, ergänzte die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann, die in ihrer Funktion als Vorstandsmitglied der Oldenburgischen Landschaft nach Burhave kam.

Ehrennadeln verliehen

Im Rahmen der Gezeiten-Eröffnung, die von der Vorsitzenden Renate Knauel organisiert worden war, wurden ebenso Ernst Tannen und Klaas-Heinrich Peters für ihr im wahrsten Sinne des Wortes leuchtendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Ohne den tatkräftigen Einsatz der beiden gebürtigen Ostfriesen würde es heute kein maritimes Baudenkmal „Oberfeuer Preußeneck“ in Eckwarderhörne geben. Die Verleihung der Ehrennadeln der Oldenburgischen Landschaft nahmen der Präsident Thomas Kossendey und Karin Logemann vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.