• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Kulturleben in der Wesermarsch: Voll vorbereitet auf Start im August

11.05.2021

Butjadingen „Wir stehen in den Startlöchern“, sagt Renate Knauel. Doch auch die vom Land Niedersachsen angekündigten Lockerungen der Corona-Pandemiemaßnahmen geben der Vorsitzenden des „Gezeiten“-Arbeitskreises noch keine Hinweise darauf, dass die für dieses Jahr geplanten 19 Veranstaltungen der Butjadinger Kunst- und Kulturwochen im vorgesehenen Umfang stattfinden können.

Die sinkenden Inzidenzwerte und die seit Montag geltenden Öffnungen nähren jedoch die Hoffnungen, dass das „Gezeiten“-Programm realisiert werden kann.

Lange geplant

Das Programm steht bereits seit Monaten fest, denn es war schon für das vergangene Jahr geplant worden. Jedoch fielen alle Veranstaltungen den Corona-Einschränkungen zum Opfer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Verschiebung in dieses Jahr 2021 haben die Mitglieder des „Gezeiten“-Arbeitskreises darauf geachtet, dass die geplanten Lesungen, Konzerte und Vorträge in Räumlichkeiten stattfinden, in die auch unter Pandemie-Bedingungen mehr als eine Hand voll Gäste eingelassen werden dürfen.

„Wir haben unser Programm so geplant, wie es im Oktober vergangenen Jahres, also vor dem Beginn des Lockdowns, möglich gewesen wäre. Nach den seinerzeit geltenden Regeln könnten wir im Burhave Rathaussaal und in der Tossenser Oase Veranstaltungen mit bis zu 35 Teilnehmern stattfinden lassen“, erläutert Renate Knauel. Nicht abzuschätzen sei jedoch gewesen, wie viele Gäste am Butjenter Eeten und an den Deichwanderungen hätten teilnehmen können. Daran habe sich bislang nichts geändert.

Nun solle die Kultur zwar geöffnet werden, man wisse aber noch nicht wie, beklagt die Leiterin des „Gezeiten“-Arbeitskreises.

Auftakt „Am Meer“

Sie geht davon aus, dass der Auftakt der Butjadinger Kunst- und Kulturwochen mit der Ausstellung mit Malereien, Drucken und Collagen von Ursel Koop zum Thema „Am Meer“ sowie Scrimshaw-Arbeiten von Gert Rosenbohm am 15. August im Nationalpark-Haus Museum Fedderwardersiel mit einem entsprechenden Corona-Hygienekonzept stattfinden kann. Die Ausstellung soll dort bis zum 31. Oktober gezeigt werden.

Zwischen Eröffnung und Abschlussfeier werden unter anderem Klaus Turmann aus Tossens im dortigen Kulturzentrum Oase Sturmgedichte und Wetterpoesie lesen und vorgetragen (1. Oktober), die Schauspielerin Stephanie Trapp einen Text zum Thema Sturmflut mit Bezug auf den Klimawandel zum Besten geben (11. September, Oase in Tossens), das Duo Mon Mari et Moi Chansons und Lieblingslieder vortragen (18. September, Oase).

Klimawandel im Blick

Der Wissenschaftler Prof. Dr. Karsten Reise vom Alfred-Wegener-Institut auf Sylt wird über die Auswirkungen des Klimawandels auf das Wattenmeer referieren.

Zudem soll es am 22. August in Waddens unter dem Titel „Wadd’n Wetter“ Lesungen, Musik und eine Ausstellung geben.

Lesen Sie auch:

Weitere Bewerbungen für Kulturpreis

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.