• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Vorstandsarbeit auf viele Schultern verteilt

21.01.2019

Butjadingen Seit 2004 gehörte Anke Plümer zum Vorstandsteam des Landfrauenvereins Butjadingen. „Nun ist es an der Zeit, aufzuhören“, sagte sie bei der Jahreshauptversammlung. Anke Plümer hinterlässt ein gut bestelltes Feld. Während ihrer Amtszeit durchbrach der Verein 2014 die Schallmauer von 200 Mitgliedern; heute zählt er 226 Mitglieder.

Nun war es Anke Plümers Wunsch, dass künftig im Vorstand frischer Wind weht. Für den wollen Ute Daehmlow, Sabine Verhoef, Yvonne Schröder, Hilke Stoffers und Helena zu Jührden-Tantzen als neu gewählte Vorstandsmitglieder sorgen.

Wiedergewählt wurden Schriftführerin Gisela Eilers, Kassenwartin Annegret Martens sowie Alie Siefken, die bisher mit Anke Plümer und Ute Cornelius als Dreierteam die Vereinsspitze gebildet hatte. Ute Cornelius trat ebenfalls nicht wieder an. Sie gehörte sechs Jahre zum Vorstand des Butjadinger Vereins und hat nun den Vorsitz in der Kreisarbeitsgemeinschaft der Landfrauen übernommen. Welche Aufgaben die fünf „Neuen“ im Landfrauen-Vorstand wahrnehmen werden, soll in einer internen Sitzung geklärt werden, kündigte Alie Siefken an.

Die Verabschiedung von Anke Plümer war tränenreich. „Sie hat dem Verein viele neue Impulse gegeben“, sagte Alie Siefken. Anke Plümer habe für jeden stets ein nettes Wort gehabt. In ihre Amtszeit fiel 2009 die 60-Jahr-Feier des Vereins, und sie hatte im vergangenen Jahr den Anstoß zum Lebendigen Adventskalender gegeben. Der sei richtig gut angekommen, freute sich Anke Plümer. Sie bedankte sich bei allen Teilnehmerinnen, die an jedem der 24 Tage im Advent eine Veranstaltung angeboten hatten – und somit dazu betrugen, dass mit 1042 Euro eine stolze Spendensumme zusammengekommen ist. Der Verein stockte den Betrag auf 1100 Euro auf. Ein Scheck über jeweils 550 Euro ging an die Butjadinger Tafel und an die Kinderhilfe.

Maßgeblichen Anteil hatte Anke Plümer auch am Veranstaltungsprogramm der Landfrauen, auf dem regelmäßig auch Ausflüge stehen. In guter Erinnerung geblieben ist allen Teilnehmern die Tour zur Aufzeichnung einer „Bingo“- Sendung in Hannover, bei der sie den Moderator Michael Thürnau kennenlernten.

Die Arbeit im Vorstand des Landfrauenvereins Butjadingen wird nun auf viele Schultern verteilt. Schließlich gibt es 2019 auch eine Menge zu tun. Unter anderem soll das 70-jährige Bestehen des Vereins gefeiert werden. Die erste Planungen sind bereits angelaufen; die Feier wird jedoch erst nach der Sommerpause stattfinden.

Die nächste Veranstaltung der Butjadinger Landfrauen findet am 6. Februar statt. Dann wird Claudia Cornelius ab 19 Uhr im Butjadinger Hof in Burhave über ihre Reise nach Afrika berichten. Am 23. Februar spricht im Butjadinger Hof Elske Oltmanns, Pastorin aus Bagband, ab 14 Uhr über ihre Jugend in der DDR. Und am 18. März informiert Ökotrophologin Elke Diekmann aus Varel die Landfrauen über das Thema „Ernährungsumstellung statt Medikamentencocktail“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.