• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Blinkfüer bereitet sich auf neue CD vor

11.01.2018

Butjadingen „Wir gehen mit viel Spaß, Freude und Optimismus ins neue Jahr“, sagte Vorsitzender Enno Rennies am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Burhave und des Shantychors Butjenter Blinkfüer. Er wurde bei der Versammlung einstimmig im Amt bestätigt.

Enno Rennies ehrte an dem Abend langjährige Sangesbrüder. Anton-Günther Petershagen ist seit 40 Jahren dabei. Das gilt auch für Alfred Bruns und Horst Bornschier, die allerdings ebenso wie Uwe Kessens (20 Jahre Mitglied) nicht an der Versammlung teilnehmen konnten. Friedrich Gerken ist seit zehn Jahren Mitglied und bekam dafür eine Ehrennadel.

Der Chor hat im vergangenen Jahr mehr als 20 Auftritt absolviert. Dazu gehörten die sonntäglichen Hafenkonzerte in Fedderwardersiel und die Seemannsabende im Burhaver Atrium. In guter Erinnerung behalten haben die Sänger den Besuch eines Fernsehteams des NDR, der für die Sendung „Landpartie“ unter anderem eine Probe gefilmt hat: „Der Beitrag soll in den kommenden Wochen gesendet werden“, kündigte Enno Rennies an.

Der Chor brachte Jubilaren Geburtstagsständchen, pflegte zudem die Geselligkeit. So trafen sich die Mitglieder im Sommer zu einer Grillparty und beteiligten sich zudem erneut am Papierboote-Rennen im Rahmen der Kutterregatta in Fedderwardersiel. „Wir hatten diesmal nicht das schnellste, dafür aber wieder das schönste Boot“, freute sich Enno Rennies. Unterdessen betonte Chorleiter Heinz Goretzki, dass neue Sänger in den Blinkfüer-Reihen stets willkommen seien.

Bei den Vorstandswahlen gab es einige Änderungen. Einer Wiederwahl stellten sich Enno Rennies und sein Stellvertreter Enno Schäfer; sie wurden beide in ihren Ämtern bestätigt. Neu besetzt werden musste der Posten des Kassenwartes: Helmut Bammel hat das Amt übernommen; sein Stellvertreter ist Karl-Eckhard Voß. Die Notenwarte Rudolf Schmöle und Hartmut Neumann wurden auf ihren Posten wiedergewählt.

Als Chef des Orga-Teams wurde Norbert Koch bestätigt; mit seiner Mannschaft sorgt er für einen reibungslosen Auf- und Abbau bei den Konzerten. Dieter Hibbeler hat Ulrich Hartmann das Amt des ersten Schriftführers überlassen und fungiert künftig als dessen Stellvertreter. Als Chronist bleibt Hans Wilms den Sängern erhalten, als Moderator bei den Auftritten möchte er aber kürzer treten. Den Taktstock schwingt weiter Heinz Goretzki. Den Vergnügungsausschuss bilden auch künftig Katy Scheltwort und Edeltraud Neehuis, die den Chor ansonsten als Musikerinnen unterstützen.

Der Shantychor möchte eine neue CD herausbringen und wird sich in den kommenden Monaten auf die Aufnahmen vorbereiten. Zudem steht die Anschaffung einer neue Übertragungsanlage an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.