• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Moin, Pfuhlschnepfe!

02.10.2018

Butjadingen Wenn Nationalpark-Rangerin Sabine Koschel in der Gegend Vorträge hält, wundert sie sich immer wieder, dass sogar viele Einheimische nicht recht wissen, „was wir hier eigentlich vor der Haustür haben“. Das Wattenmeer ist eine einzigartige Naturlandschaft, ohne die es den Zug der Vögel nicht gäbe. Und ohne den würde ein weltumspannendes Ökosystem aufhören zu existieren.

Mit den Zugvogeltagen möchte die Nationalparkverwaltung Menschen für dieses Thema interessieren und sensibilisieren. Sie finden in diesem Jahr zum 10. Mal statt und bieten in der Zeit vom 13. bis zum 21. Oktober auch in der Wesermarsch viele spannende Veranstaltungen.

Das Nationalpark-Haus in Fedderwardersiel ist wie immer mit einer bunten Zugvogelfeier dabei, die am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 16 Uhr stattfindet. Es gibt kostenlose Führungen durch die neue Dauerausstellung. Besucher sind beim „Familientreffen im Watt“, einer animierten Bilderbuchgeschichte, dabei. Ab 14 Uhr gibt es einen Fachvortrag unter dem Titel „Zwischen Arktis und Afrika: Zugvögel im Wattenmeer“. Für das leibliche Wohl ist bei der Feier ebenfalls gesorgt.

Zugvogel-Aviathlon

Um die längste Artenliste geht es bei diesem Wettbewerb. Das Nationalpark-Haus in Fedderwardersiel lädt alle Bürgerinnen und Bürger der nördlichen Wesermarsch dazu ein, in der Zeit vom 13. bis zum 20. Oktober alle Vogelbeobachtungen zu melden. Die beobachteten Vogelarten werden in eine Liste eingetragen, mit der die Wesermarsch dann gegen andere Regionen antritt. Die längste Artenliste gewinnt.

Das Nationalpark-Haus nimmt Meldungen unter Telefon   04733/8517 oder per Mail an nlph.museum-butjadingen@ewetel.net entgegen. Eintragungen sind zudem im Internet unter www.ornitho.de möglich.

Im vergangenen Jahr hatte sich Butjadingen erst in den allerletzten Stunden dem Dauersieger Cuxhaven geschlagen geben müssen. Dieses Jahr soll es mit Platz 1 klappen.

Zugvogeltage sind inzwischen so etabliert, dass sie Ornithologen aus Süddeutschland und sogar aus der Schweiz anlocken. Für diesen Interessentenkreis gibt es auch in diesem Jahr wieder Pauschalangebote. Eines davon offeriert das Familienferienzentrum von Awo-Sano in Burhaversiel gemeinsam mit dem Nationalpark-Haus für die Zeit vom 12. bis zum 15. Oktober. Ein Ornithologe lässt die Teilnehmer die faszinierende Welt des Vogelzugs an der Wesermündung erleben. Buchungen sind möglich unter Tel. 04733/870 oder per Mail an die Adresse burhave.rezeption@awosano.de.

Center Parcs Nordseeküste in Tossens lädt Kinder dazu ein, am 13. Oktober ab 10 Uhr im Market Dome Zugvogelmobiles zu basteln. Über die Physik zur Kunst des Fliegens referiert am Mittwoch, 15. Oktober, ab 19.30 Uhr auf der Umweltstation in Iffens Dr. Wolfgang Meiners. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; der Eintritt ist frei.

Die Pfuhlschnepfe ist dieses Jahr der Themenvogel der Zugvogeltage und Guinea-Bissau das Partnerland. Die Seefelder Mühle bietet am Sonntag, 14. Oktober, ab 10 Uhr bei einem Vortrag mit Frühstück Infos über die Pfuhlschnepfe und dazu westafrikanische Köstlichkeiten. Anmeldungen sind möglich unter Telefon   04734/1236 oder unter kulturzentrum@seefelder-muehle.de.

Bei einer Veranstaltung am 17. Oktober im Nationalpark-Haus sorgt ab 15.30 Uhr eine Pfuhlschnepfe für Stadtgespräche – zumindest in einem selbst geschriebenen Märchen, das Annegret Martens vorträgt.

Eine Zugvogelbeobachtung auf dem Langwarder Groden und viele Informationen über das dafür nötige optische Equipment bietet Rangerin Susanne Koschel am 19. Oktober. „Schräge Vögel und andere Geflügel“ werden am 13. Oktober bei einem Familienseminar in der Seefelder Pastorei gemalt (Anmeldungen: Telefon   04734/1236, malwerkstatt-seefeld@gmx.de).

Eine weitere Exkursion führt am Montag, 15. Oktober, zu einer Zugvogelbeobachtung nach Beckmannsfeld (ab 13.30 Uhr). Danach geht’s zum Picknick in die nahegelegene Umweltstation (Anmeldung im Nationalpark-Haus, Telefon  04733/8517).

Das gesamte Programm der Zugvogeltage bietet über 200 Veranstaltungen, die man im Internet nachlesen kann.


     www.zugvogeltage.de 
Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.