• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Ein Fest mit vielen Höhepunkten

26.06.2018

Butteldorf Schützenfest in Altenhuntorf: das Wetter durchwachsen, die Stimmung fantastisch. Das war auch kein Wunder, die Altenhuntorfer Grünröcke boten ihren Mitbürgern und Besuchern an den ersten beiden Festtagen ein Programm, das seinesgleichen suchte.

Bayerisch weiß-blau waren die Schützen am Freitag in ihr „Wies’n Fest“ gestartet. Eine Premiere, die im „hohen Norden“ vor allem die Freunde des bajuwarischen Volksguts etwas genauer hinschauen ließ: Nette Dirndl samt „Balkon“ mit schöner Aussicht lohnten auch einen zweiten Blick.

Norddeutsch bodenständig starteten am Samstag das Kinderfest und das tolle Showprogramm mit Höhepunkten wie am laufenden Band. „Ganz veel to vertellen“ hatten die Plattschnacker-Kinder der Moorriemer Grundschule, ihre Sketche und Plattdüütsch-Songs bekräftigten die Deerns und Jungs mit einem Bekenntnis: Ik bün een Dörpkind, un darup bün ik stolz!

Beim gemeinsamen Tanz mit den „Moorriemer Tanzmäusen“ gerieten die majestätischen Würden des amtierenden Königspaares ein bisschen ins Hintertreffen. Spaß gemacht hat es allemal und donnernden Applaus gab es trotzdem.

Den hatte sich auch Moderator Ralf Herrmann verdient, professionell lotste er die Akteure im fliegenden Wechsel von Höhepunkt zu Höhepunkt.

Schlauchkegeln mit der Jugendfeuerwehr Moorriem, Puzzlechaos der Schulkinder versus Tanzmäuse, die Ansprache des Vorsitzenden Ralf Wichmann auf dem Bobby-Car, Shantys Santiano-Hits und bärtige Kaperfahrt-Romantik mit dem Chor „Männersache“ aus Hatten, dazu die einmalige und begeisternde Sportgymnastik-Vorführung der grazilen Mädels vom Stedinger Turnverein – die Festbesucher kamen mit dem Applaudieren kaum nach, da schwangen bereits die Tänzerinnen der Nordenhamer Tanzgruppe „Lawai“ ihre historischen Trachtenröcke und die Altenhuntorfer „Könige der Nutzholzgewinnung“ versetzten mit brachialer Gewalt und stumpfen Sägen nicht den Baumstamm, sondern den Sägebock in seine Einzelteile, um nach fliegendem Kostümwechsel im Feinripp-hemd, schwingendem Baströckchen und leicht hüftsteif die Hymne auf „zwei Apfelsinen im Haar“ zu schmettern.

„It’s a real good feelin“ behaupteten die Moorriemer Quetschkommoden mit flinken Fingern und spielten damit auch auf ihr 25-jähriges Jubiläum an.

Ein weiterer Höhepunkt der „drei tollen Tage“ in Butteldorf: Nachdem die Altenhuntorfer Schützen am Sonntagvormittag ihre Majestäten abgeholt hatten, versammelte sich das Schützenvolk am Nachmittag auf dem Dorfplatz zum Empfang der Gäste und befreundeten Vereine. Zum Festmarsch gesellten sich Elsfleths Bürgermeisterin Brigitte Fuchs, Elsflether Ratsvertreter und die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann.

Unter den Klängen der Musikzüge startete der Marsch vorbei an den Vorgärten. Dort hatten es sich viele Butteldorfer gemütlich gemacht und zollten den Schützen winkend ihre Referenzen.

Dass die Teilnehmer des Festmarsches sich nach ein paar Minuten als „Schirmherren“ und „Schirmdamen“ entpuppten, war dem nieseligen Klima zu verdanken, der Stimmung konnten ein paar Tröpfchen nichts anhaben.

Zum Abschluss sorgte dann DJ Patrick im Festzelt für einen gemütlichen Kehraus – und wer Glück hatte, konnte beladen mit Tombolapreisen den Heimweg antreten.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-wesermarsch 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.