• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Landvolk: Chaos in der Rentner-WG

18.01.2017

Köterende Nervosität macht sich noch nicht breit, aber die Konzentration ist hoch bei den Akteuren der Theatergruppe des Landvolks Köterende, denn bis zur Premiere im Februar ist es nicht mehr allzu lange hin.

Premiere auf Grummers Diele in Köterende

Die Premiere von „Champagner to’n Fröhstück“ ist am Samstag, 11. Februar, auf Grummers Diele in Köterende (Köterender Straße 7). Der Vorhang hebt sich um 20 Uhr.

Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 19. Februar, um 15 Uhr in der Gaststätte Buchholz in Wüsting-Grummersort (Grummersorter Dorfstraße 23), am Sonntag, 26. Februar, um 15 Uhr und am Sonntag, 5. März, um 20 Uhr im Gemeindehaus in Neuenhuntorf (Neuenhuntorfer Straße 36) und am Samstag, 1. April, um 15 Uhr im Vielstedter Bauernhaus in Vielstedt, Am Bauernhaus 1, geplant.

Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse (frühes Erscheinen sichert also die besten Plätze). Der Eintritt kostet 6 Euro. Nur bei der Premiere sind 8 Euro zu bezahlen, weil sie Bestandteil des Ball des Landvolks Köterende ist. Nach der Aufführung kann also getanzt werden.

Die Theatergruppe aus Köterende hat sich in diesem Jahr für einen Klassiker auf niederdeutschen Bühnen entschieden: „Champagner to´n Fröhstück“ von Michael Wempner verspricht einmal mehr, als temporeiche Komödie für gute Unterhaltung beim Publikum zu sorgen. Die Darsteller auf der Bühne jedenfalls haben bereits ihren Spaß bei den Proben.

Zwei neue Gesichter verstärken das Team: Kerstin Tangermann steht das erste Mal mit auf der Bühne und Frauke Hartmann übernimmt die Funktion als Toopustersch, weil Anne Wolff nach 40 Jahren nur noch als Zuschauerin die Theatergruppe unterstützen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Inhalt

Valentin ist aus dem Seniorenheim mit der Unterstützung seines Mitbewohners Kuddel Knoop geflüchtet. Bei einer Wohnungsbesichtigung trifft er auf Marie, die nicht mehr bei ihrer Tochter wohnen will. Da jeder von ihnen die Wohnung gern für sich mieten würde, die plietsche Hausmeisterin Koslowski jedoch niemanden bevorzugen will, beschließen sie, probeweise gemeinsam in die Wohnung einzuziehen.

Das Zusammenleben der eigenwilligen Alten gestaltet sich jedoch anders als erwartet. Energischer Widerstand kommt von Maries Tochter und Valentins Sohn, die wenig Verständnis für die neu gegründete Rentner-WG haben. Zudem müssen sie sich der neugierigen Nachbarin, Frau Boisen, erwehren.

Trotz alledem versuchen Marie und Valentin sich ein Heim zu schaffen – wobei das Einrichten der Wohnung mit Möbeln vom Sperrmüll dazu führt, dass Valentin einen „Kunstraub“ begeht und mit einem Fuß schon im Gefängnis steht. Am Ende aber wird natürlich alles gut.

Die Darsteller

Auf der Bühne stehen Volker Kayser (Valentin Müller), Frauke Vosteen (Marie Stratmann), Tanja Wenke (Hauswirtin), Hergen Wenke (Lukas Müller), Christina Maas (Sophie Stratmann), Wilfried Reker (Kuddel Knoop), Frauke Steenken (Nachbarin) und Kerstin Tangermann (Polizistin). Toopustersch ist also Frauke Hartmann und hinter der Bühne agiert wie gewohnt Tanja Kayser.

Torsten Wewer Elsfleth / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2322
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.