NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Weltnaturerbe: „Das Wattenmeer ist bares Geld wert“

29.05.2010

BUTJADINGEN Das Wattenmeer sei für Butjadingens Bürger bares Geld wert. „Dieser Schatz wurde bislang nicht gehoben“, sagte Lutz Timmermann, Vorsitzender der Butjadinger Tourismus-Gesellschaften. Dazu sei es aber erforderlich, dass die Gastgeber den Gästen erklären können, welche Bedeutung das Wattenmeer hat, ergänzte Bürgermeister Rolf Blumenberg.

Um dies zu erreichen und somit künftig das Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer für die Gemeinde Butjadingen, die mit 35 Kilometern Küstenlänge den längsten Abschnitt aufweist, vermarkten zu können, laden die Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen, die Wattführer, Sunparks, das Nationalpark-Haus, der Touristik-Verein, der Bürgermeister und die Bürgervereine die Butjenter Bürger zu Erkundungstouren ins Wattenmeer ein.

Der „Tag rund ums Watt“ findet am Sonntag, 6. Juni, statt. Wattwanderungen gibt es um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr mit Matthias Schulz in Eckwarderhörne sowie mit Wilfried Münz und Ralf von Thülen (Sunparks) in Tossens. In Fedderwardersiel bietet Heinz-Wilhelm Rohde seine Führungen um 12 Uhr und 14 Uhr an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem öffnet das Nationalpark-Haus Fedderwardersiel seine Pforten und bietet ein spannendes Programm an. Um 15 Uhr gibt es eine Führung in die Salzwiesen und am Nachmittag werden Filme zum Thema Wattenmeer und Nationalpark gezeigt.

Die Führungen und der Eintritt ins Nationalpark-Haus Fedderwardersiel sind kostenlos. Die Teilnehmer werden jedoch um eine Spende gebeten, die der Vogelstimmenvitrine des Nationalpark-Hauses zugutekommen soll, erläuterte Tourismus-Geschäftsführer Robert Kowitz.

Wie die Wattführer Matthias Schulz, Ralf von Thülen und Heinz Wilhelm „Teddy“ Rohde berichteten, werden die täglich angebotenen Wattführungen bislang fast ausschließlich von Touristen wahrgenommen. Auch bei den Schulen und Kindergärten handelt es sich um Gäste aus anderen Regionen.

Wer an einer Wattwanderung am 6. Juni teilnehmen möchte, sollte warme Oberbekleidung und Sonnencreme mitbringen. Ins Watt gehe es am besten in kurzer Hose und barfuß, um so auch in den Genuss einer kostenlosen Fußreflexzonenmassage zu gelangen. Die Wertsachen sollten zu Hause bleiben, raten die Wattführer.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.