• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theater: „De Arvtante ut Afrika“ sorgt für Lacher

31.12.2013

Abbehausen Alles „Bongo, Bongo“ bei den Blaumanns? Das kann man nicht behaupten. Denn wenn ein schwarzhäutiger Häuptlingssohn den Familienfrieden stört und eine Erbtante aus Afrika unverhofft auftaucht, sind Missverständnisse und Verwicklungen programmiert.

Die Darsteller der Abbuser Spoaßmoakers brachten traditionell zwischen den Jahren ein Theaterstück auf die Bühne. Es gelang ihnen mit der amüsanten Aufführung im Dorfkrug das Premierenpublikum vor ausverkauftem Haus bestens zu unterhalten. Der plattdeutsche Dreiakter „De Arvtante ut Afrika“ strapazierte gehörig die Lachmuskeln.

Kurt Blaumann (Helmut von Nethen) erfährt, dass seine Erbtante Laura (Anne Padeken) aus Afrika ihren Besuch angekündigt hat. Kurt hat der Tante aber eine Menge Geld abgeschwatzt und ihr viele Lügengeschichten aufgetischt. Er sei verwitwet, seine beiden Töchter Biggi (Ute Bliefernich) und Gabi (Bettina Raetze) seien verheiratet und erwarteten Nachwuchs. Das Geld der Erbtante ist ihm allerdings aus den Händen geflossen. Kurt ist pleite, nicht mal die fällige Hypothek kann der Familienvater zahlen. Aber er weiß Rat, denn im Erfinden von Geschichten hat er ausreichend Erfahrung

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit den beiden Tennisfreunden von Biggi und Gabi, Dieter (Ralf Müller) und Uwe (Hendrik Lübben) sind flugs zwei Ehemänner gefunden, die Töchter werden mit dicken Kissen ausgestopft und seine Ehefrau muss als türkische Haushaltshilfe herhalten. Die Erbtante lässt sich zunächst hinter das Licht führen, allerdings riecht die neugierige Postbotin Trine (Waltraut Frerichs) schnell den Braten.

Die von der Familie aufgetischte Komödie droht aufzufliegen. Häuptlingssohn Idi Kongulus (Arne Pauls) schließlich sorgt für eine überraschende Wende – die Zuschauer der weiteren Aufführungen dürfen gespannt sein.

Am Freitag, 3. Januar, sowie am 4., 6., 8., 9. und 10. Januar wird es weitere Aufführungen geben. Die Nachmittagsvorstellungen mit Kaffee und Kuchen finden am Donnerstag, 2. Januar, und Sonntag, 5. Januar, jeweils ab 15 Uhr statt, Spielbeginn ist jeweils um 16 Uhr. Erstmals wird es auch ein Theaterfrühstück geben und zwar am Sonntag, 12. Januar, ab 10 Uhr, Spielbeginn ist um 11 Uhr. Karten im Vorverkauf werden im Butjadinger Tor vergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.