• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Musik: Debüt-Album im Hafensound

29.01.2014

Nordenham /Bremerhaven Hätte Johnny Cash nicht in Nashville, Tennessee, gewirkt, sondern in Bremerhaven an der Nordsee, seine Musik hätte sich wahrscheinlich so angehört wie die von The Cashmen. Harboursound (Hafenklang) nennt das Quintett von der Unterweser seine Musik. In der Formation sitzt ein Nordenhamer am Schlagzeug: Paul Baumann. Viele kennen den 48-Jährigen von der Band The Muschels, früher hat er bei Fatallica und einigen anderen Nordenhamer Gruppen gespielt. Bei The Cashmen trommelt er seit knapp drei Jahren den Beat für den Harboursound, der immer mehr Anhänger findet.

Zwölf Songs

Gerade erst hat die Band ihre erste CD veröffentlicht. Zwölf Songs des verstorbenen Country-Altmeisters, darunter „Ring Of Fire“ und „Personal Jesus“ haben The Cashmen auf ihrem Silberling verewigt. Was Paul Baumann und seine Mitstreiter auf ihrem Debütalbum abliefern, ist nicht etwa der Versuch einer 1:1-Kopie. Warum auch sollte sich jemand eine Cover-CD kaufen, wenn er das Original bekommen kann? The Cashmen übertragen die Musik von Johnny Cash in eine neue instrumentale Umgebung, die geprägt ist von Colja Cordes’ einfühlsamem Akkordeonspiel, in der Hannes Bosses Kontrabass, Meiko Grünholz’ Gitarrenspiel und Paul Baumann, der ganz bewusst ein in die Jahre gekommenes Schlagzeug benutzt, einen angenehm unaufdringlichen Klang erzeugen, der Torsten Götz’ Stimme umschmeichelt. Und diese Stimme macht mächtig Eindruck. Sie kommt dem markanten Bassbariton des Originals so nahe, dass der Zuhörer schnell ins Staunen gerät. Das Ganze ist aufgenommen im Stil der 50er- und 60er-Jahre. Auch optisch macht das Album einiges. Die Vinyl-Optik und das Cover unterstreichen den eigenständigen Stil einer Band, die sich gemütlich eingerichtet hat in ihrer musikalischen Nische.

1000 Exemplare

Kein Wunder, dass die 1000 Exemplare der ersten CD-Auflage so gut wie vergriffen sind. Kein Wunder, dass die Band gefragt ist. Wie Paul Baumann berichtet, haben The Cashmen gerade einen Plattenvertrag mit dem Label Bear-Familiy Records abgeschlossen. Das ermöglicht ihnen eine noch bessere Werbung und eröffnet neue Vertriebswege.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei verkauft sich die CD ohnehin schon wie geschnitten Brot. Und es gibt mehr Konzertanfragen als eine Band mit fünf berufstätigen Musikern bewältigen kann. Im vergangenen Jahr haben The Cashmen über 20 Konzerte vor allem im Norddeutschen Raum gegeben. Sie haben im Vorprogramm von Gunter Gabriel in Hannover gespielt. Für eine Gruppe, die vor knapp drei Jahren quasi aus dem Nichts gegründet wurde, ist das sehr beachtlich. Am 30. Mai spielen The Cashmen in Bremerhaven als Vorgruppe zu den Bellamy Brothers und Tom Astor.

Das musikalische Erbe von Johnny Cash, der viel mehr war als ein Country-Star, sondern sich auch in vielen anderen Musikrichtungen tummelte, ist bei The Cashmen in den besten Händen. Natürlich freut sich Paul Baumann über den Erfolg. Schließlich ist er seit seiner Kindheit ein Fan von Johnny Cash.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2205
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.