• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Den runden Geburtstag im Blick

16.03.2017

Hiddigwarden Fahrradständer braucht man in Hiddigwardermoor keine. Bequem kann man diese in den Rillen auf der Straße parken, hieß es auf der Jahreshauptversammlung der Dörfergemeinschaft „De Moorlü“ auf Osterlohs Diele. Auf einer der Ratssitzungen habe er dieses Problem bereits angesprochen, berichtete der Vorsitzende Dieter Brüning. Gleichzeitig machte er klar, dass im Falle eines Neubaus die Anlieger zur Kasse gebeten werden könnten.

Froh war der Vorsitzende darüber, dass nach einem Jahr und vielen Nachfragen nun endlich zwei Schilder für eine korrekte Verkehrsregelung an der Ecke Brookstraße/Grenzweg sorgen.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen aber die vielen Gemeinschaftsaktivitäten, die die Moorlü seit mehr als zwei Jahrzehnten zusammenschweißen. Dazu gehört die regelmäßige Teilnahme an Umzügen, für die alle zwei Jahre ein neuer Wagen gebaut wird. Voller Freude zeigte der Vorsitzende die Ehrenscheibe, die es in diesem Jahr für die 21. Teilnahme am Ganderkeseer Fasching gab. Erstmals wird aufgrund einer Anfrage am 29. April auch am Delmenhorster Kramermarkt-Umzug teilgenommen.

Von Mitgliedern wurde der Wunsch nach mehr zwanglosen Zusammenkünften geäußert, um die dörfliche Gemeinschaft zu stärken. Als gute Idee wurde der Vorschlag begrüßt, denn so könnten beispielsweise auch für eigene Aktivitäten mehr Helfer motiviert werden und das Organisieren allen mehr Spaß machen.

Für das Grillfest auf dem Dorffest am 6. August bat Dieter Brüning für eine Ausstellung um alte Fotos. Anlass ist die Gründung des Vereins vor 20 Jahren (Februar 1997).

Dem Vorschlag, einen Teil der Hecke um den Dorfplatz durch einen Zaun zu ersetzen, wurde zugestimmt. Einstimmig fiel auch die Wahl aus, bei der fast alles blieb, wie es war: 1. Vorsitzender ist weiterhin Dieter Brüning, 2. Vorsitzender Hermann Osterloh, Kassenwart Jens Mattes und Schriftwartin Anja Strangmann.

Der Festausschuss setzt sich aus Susanne und Fred Oetken, Ralf Haverkamp, Meike Strackerjan, Steffen Kortlang, Katja Baake, Christian Bulling und Robert Stubbemann zusammen. Neuer Kassenprüfer ist Malte Janzen.

Als nächster Termin stehen am Samstag, 1. April, 9.30 Uhr, Umwelttag, Dorfplatzpflege und für die Kinder das Sammeln fürs Osterfeuer auf dem Programm. Am Gründonnerstag, 13. April, 19.45 Uhr, wird mit der Aussicht auf viele tolle Preise auf Osterlohs Diele wieder Skat gedroschen. Und am Tag darauf darf dort der Nachwuchs nach Anmeldung bei Susanne Oetken ab 14.30 Uhr Ostereier bemalen. Nach einem Fackellauf wird am 16. April, 20 Uhr, das bewachte Osterfeuer auf Hedenkamps Wiese angesteckt.

Neben den Regularien gehörte auch ein interessanter Vortrag zum Programm des Treffens. Vorsteher Bernd Döhle vom Entwässerungsverband Stedingen stellte die Aufgaben seines Verbandes ausführlich vor. Unter anderem konnte er dabei auch berichten, dass bald in Neumühlen das neue Pumpwerk eingeweiht wird.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.