• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Theatertreffen: Der Jäger wird zum Arzt

08.06.2011

BRAKE Eigentlich war das Stück nur für sechs Rollen geschrieben. Weil aber mehr als ein Dutzend Jugendliche mitmachen wollten, haben die Jungschauspieler kurzerhand noch ein paar Rollen dazu erfunden In Eigenarbeit haben die Spökenkieker, wie sich die Jugendtheatergruppe der Niederdeutschen Bühne nennt, das Stück an ihre Bedürfnisse angepasst.

Die ursprüngliche Geschichte, das Märchen Rotkäppchen, kennt wohl jeder. Als Vorlage für ihre Aufführung hat die Gruppe bereits eine Schauspielversion des Märchens ausgewählt. Diese Version aber haben die Akteure erneut umarrangiert. So entstand eine ganz eigene Fassung von Rotkäppchen, wie sie der Zuschauer wohl noch nie gesehen hat. Der Titel: „Rotkäppchen – die wahre Geschichte“. In dieser Version ist vieles anders: Es gibt Werbeunterbrechungen und der Jäger wird zum Arzt. Er versucht zum Ende des Stückes, den Bauch des Wolfes chirurgisch zu öffnen.

Der Niederdeutsche Bühnenbund Niedersachsen und Bremen habe alle Jugendgruppen aufgerufen, Stücke für das Jugendtheatertreffen einzustudieren, erzählt Manuela Schöler von der Niederdeutschen Bühne Brake. Vom 1. bis 3. Juli treffen sich die Teilnehmer und geladenen Gruppen, um sich gegenseitig kennen zu lernen und einander Stücke vorstellen. Weil mehrere Gruppen dabei sind, dürfen die Aufführungen nicht besonders lang sein. Das Rotkäppchen-Stück der Braker wird etwa 45 Minuten dauern. Aufgrund der hohen internen Teilnehmerzahlen sei das Treffen in Oldenburg nicht öffentlich, macht Manuela Schöler deutlich. Ob auch die Braker die Märchenadaption zu sehen bekommen, steht noch nicht fest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf den Auftritt in Oldenburg freuen sich Neele Eltner (Rotkäppchen), Lina Dornblüth (Mutter von Rotkäppchen), Linda Fries (Großmutter), Lea Sentürkler (Wolf), Hannes Hesper (Günter Bauch, eine Parodie auf einen bekannten Fernsehmoderator), Lale de Boer (Animateur), Katharina Luers und Stephanie Ohlrogge (Werbeunterbrechung), Leanna Mustermann, Anja Chinnow und Marisa Grube (Background-Sänger), Angelique Neese (Arzt), Lena Pflug (Erzähler), Chiara Mende (Assistentin). Tatkräftige Helfer sind Annika Renken und Frederike Gomilar sowie Jens Albrecht Rose, Elke Schneider, Lisa Koss, Martina de Boer, Bärbel Menken und Ursel Blohm.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.