• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

VOLKSTHEATER: Die Ehegeheimnisse drohen doch noch aufzufliegen

14.02.2007

SCHWEI SCHWEI/BN - Wenn eine Frau seit der Eheschließung Geheimnisse vor ihrem Mann hat, die nun aufzufliegen drohen, weil Personen auf der Bildfläche erscheinen, die man nie wiedersehen wollte, dürften Turbulenzen nicht ausbleiben. Die gibt es reichlich in dem niederdeutschen Lustspiel „Arven und nich starven“, den derzeit die Laienspielgruppe Schwei einstudiert.

Die Premiere der Neuinszenierung findet am Sonnabend, 17. März, ab 20 Uhr im Hotel „Schweier Krug“ statt. Dort werden auch die weiteren Aufführungen am 23., 24., 28. und 30. März jeweils um 20 Uhr beginnen.

Auch in diesem Dreiakter aus der Feder von Wolfgang Binder werden alle Rollen von Frauen gespielt, denn die Laienspielgruppe Schwei besteht seit ihrer Gründung im Jahr 1984 ausschließlich aus Hobbyschauspielerinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In „Arven und nich starven“ (Erben und nicht sterben) stehen Jeanette Maschke als Horst-Dieter Schmelzer, Sonja Böning als Ehefrau Franziska Schmelzer, Sabrina Meier als Tochter Kerstin Schmelzer, Rita Netzlaff als Horst-Dieters Bruder Ulrich Schmelzer, Annelisa Kleemeyer als Franziskas Schwester Anne Blumfeld und Rita Scherweit als Familie Schmelzers Freund Bernd Kraus auf der Bühne.

Regie führt wieder Agnes Pargmann mit der Unterstützung von Ilona Nolte Nicole Scherweit wird als „Topusterin“ den Darstellerinnen bei etwaigen Textproblemen auf die Sprünge helfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.