• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

GEMEINDEN: Die kreativen Kräfte genutzt

07.12.2006

RODENKIRCHEN RODENKIRCHEN/JE/BN - Pünktlich zum Beginn der Vorweihnachtszeit hat die evangelische Kirchengemeinde Rodenkirchen eine neue Krippenlandschaft in der St.-Matthäus-Kirche feierlich eingeweiht. Nach wochenlanger Bauzeit konnte das neue plastische Sinnbild für Christi Geburt jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Der Wunsch nach einer eigenen Krippenlandschaft bestehe in der Kirchengemeinde bereits lange, berichtete Pastor Werner Könitz. Wegen der begrenzten finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde habe man die aber nicht kaufen können, sondern sich nach eigenen kreativen Kräften in der Gemeinde umgesehen. Dabei sei man bei den Konfirmanden fündig geworden.

Die fertigten unter der Leitung von Ulrike Könitz aus Plastikrohren, Pappmaché und Draht die zwischen 40 und 50 Zentimeter großen Figuren der Krippenszene. Das allein sei schon eine große Leistung gewesen, dankte Pastor Werner Könitz den Jugendlichen. Es sind Rebecca Timpe, Svenja Logemann, Jennifer Rabe, Jan-Niklas Schäfer, Laura Heller, Katrin Horstmann, Denise Nonnast, Jaqueline Röver, Franziska Wittje, Tim Seiffert, Merle Wiemer, Lukas Leemhuis, Svenja Strauß, Jasmin Mohn, Alexandra Ahrens, Mareike Möllerke, Merle Lienemann und Sarah Best.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch die Figuren mussten auch noch eingekleidet werden. Die Gewänder schneiderten Irmgard May, Hildegard Bargmann und Wilma Addichs. Zudem wurde von Manfred Barghop ein großer Stall gebaut, in dem nun die neuen Rodenkirchen Krippenfiguren ein Zuhause finden. Damit das biblische Bild auch im richtigen Licht erscheint, hat Günther Suhr eine Beleuchtung in den Stall eingebaut.

In der ganzen Vorweihnachtszeit und schließlich zur Weihnachtszeit ist die neue Krippe ein Blickfang und Mittelpunkt in der St.-Matthäus-Kirche. Sie soll die „frohe Botschaft von Christi Geburt“ die Besucher erahnen lassen. Und das auch in den nächsten Jahren und vielleicht Jahrzehnten, so Werner Könitz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.