• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Jan-Ole Gersters „Lara“ eröffnet Filmfest Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Zweiter Film Nach „oh Boy“
Jan-Ole Gersters „Lara“ eröffnet Filmfest Oldenburg

NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Die schöne Müllerin und Rilke

11.05.2016

Warfleth Die Konzertreihe „Berne bringt...“ wird um ein neues Angebot erweitert, das künftig einmal jährlich stattfinden soll – das „Warflether Lieder-Pfingsten“, zu dem Organisator Reinhard Rakow am Sonntag, 15. Mai, und Montag, 16. Mai, in die Konzertkirche am Deich, Deichstraße 120, einlädt.

In der Deichkirche St. Marien in Warfleth steht am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag jeweils ab 18.30 Uhr ein Liederabend mit prominenten Interpreten auf dem Programm.

Am Sonntag gibt die junge Sopranistin Ania Vegry (Staatsoper Hannover) Paul Hindemiths Liederzyklus „Das Marienleben“ auf Texte von Rainer Maria Rilke. Der Zyklus gilt als Meilenstein der Liedkunst. Glenn Gould pries ihn als „großartigsten Liederzyklus, der jemals geschrieben wurde“. Ania Vegry, Trägerin des Preises International Concours de Geneve, des Praetorius-Preises und anderer bedeutender Preise, wird von der Kritik für ihren „außergewöhnlich schönen lyrischen Sopran“ gerühmt.

Pianist Nicholas Rimmer, Zweifachgewinner des Deutschen Musikwettbewerbs und Träger des Parkhouse-Award London, wird in Hindemiths Werk mit Musikbeispielen einführen.

Am Pfingstmontag stehen zwei Werke auf dem Programm: Schuberts „Müllerin“ und Ullmanns „Cornet Rilke“. „Die schöne Müllerin“ – sie zählt neben der „Winterreise“ zum Inbegriff romantischer Liedkunst – wird von Simon Bode (Tenor, Oper Frankfurt) gesungen. Bode, Preisträger des Schubert-Wettbewerbs, begeistert europaweit mit seinen Liederabenden. 2015 veröffentlichte er bei dem renommierten britischen Label Hyperion eine Serie von CDs mit allen Liedern von Brahms (Klavier: Graham Johnson).

Den Link zum Sonntagskonzert bildet die Aufführung von Viktor Ullmanns Melodram „Leben und Tod des Cornets Christoph Rilke“ auf einen Text von Rainer Maria Rilke, umgesetzt durch Stefan Haselhoff (Bassbariton).

Haselhoff ist Hörspielsprecher und Sprech- und Gesangslehrer in Basel. Begleiter am Flügel ist bei beiden Stücken Nicholas Rimmer.

Der Eintritt beträgt pro Konzert 25 Euro; für beide Konzerte zusammen sind 40 Euro (Schüler, Studenten und Erwerbslose frei) zu entrichten. Weitere Informationen und Karten unter Telefon 04406/920046.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.