• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Diskussion zum Thema Ausbildung

27.09.2014

Brake Mit der Frage, was ein Unternehmen zu einem attraktiven Ausbildungsbetrieb macht, beschäftigt sich die Wirtschaftsförderung Wesermarsch bei ihrer nächsten Veranstaltung „Erfolgreich am Markt“ am Dienstag, 14. Oktober. Bei der Podiumsdiskussion, die ab 19 Uhr im Forum des Berufsbildungszentrums in Brake stattfindet, werden Betriebe über ihre Erfahrungen sprechen und schildern, wie sie es schaffen, junge Nachwuchskräfte für ihr Unternehmen zu gewinnen.

An der Diskussion nehmen unter anderem Dr. Thorsten Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven, Heiko Henke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Oldenburg sowie Ralf Mertens von der Firma Fischer & Plath aus Berne teil.

Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 12. Oktober bei der Wirtschaftsförderung unter Telefon   04401/996900 oder per E-Mail unter veranstaltung@wesermarsch.de möglich.

Martin Thaler Volontär / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.