• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Drei Bands läuten die Festival-Saison ein

23.04.2013

Brake Die Braker WaterQuake-Festivalsaison beginnt traditionell mit einem „Aufwärm“-Konzert („­‐Warm Up“), zu dem die Veranstalter diesmal am Freitag, 17. Mai, ins Central-Theater einladen.

Drei lokale Bands werden diesen Abend musikalisch gestalten. Der Einlass ist um 19 Uhr, der Eintritt beträgt an der Abendkasse 4,50 Euro – davon gehen 1,50 Euro als Unterstützung an das Central-Theater. An dem Abend spielen die beiden Braker Bands „Grounds Breaking“ und „Nestable“, den furiosen Schluss bereitet „Fluchtweg 1. Stock“ aus Oldenburg (siehe Zeitplan).

Als besondere Einstimmung in die Festivalsaison wird eine Dokumentation über das WaterQuake-Festival 2012 gezeigt.

Ein Team von Studenten des Studiengangs „Ton- und Bildtechnik“ aus Düsseldorf hat das Festival im vergangenen Jahr von Anfang bis Ende mit Kameras begleitet. Daraus ist als Abschlussarbeit ein 30-m‐inütiger Film entstanden. Die Vorführung dieses Films beginnt um 19.30 Uhr.

„Grounds Breaking“ ist eine junge Nachwuchsband aus Brake, die den Konzertabend eröffnen wird.

Abgegeben werden die Mikrofone dann an „Nestable“, eine gerade in Teilen neu ­‐besetzte Hardrock- und Alternativ-­‐Band aus Brake. Vier junge Männer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Wesermärschlern mit guter, hausgemachter Musik die Ohren zu öffnen.

Zum Finale betritt „Fluchtweg 1. Stock“ die Bühne. Das sind sechs Oldenburger Jungs, die eine Mischung aus Ska, Klezmer, Jazz, Rock mit wohl dosierten Emotionen im Repertoire haben. Das ist ihr spielfreudiger „Fluchtweg“, um Tristesse und grauen Tagen zu entfliehen.


Mehr Infos unter   www.waterquake.de 
Torsten Wewer
Elsfleth
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2322

Weitere Nachrichten:

Central-Theater

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.