• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Echter Ovelgönner feiert 90. Geburtstag

17.07.2014

Ovelgönne „Ein echter Ovelgönner spendet für wohltätige Zwecke und setzt sich für das Gemeinwesen ein.“ Harald Läer sitzt in seiner Apotheke, die er am 31. Januar 2012 geschlossen hat, und zieht Bilanz.

„Ich bin in diesem Haus mit meinem Zwillingsbruder Arnulf am 18. Juli 1924 geboren worden. Und ich wollte eigentlich niemals woanders leben“, sagt der Mann, der an diesem Freitag seinen 90. Geburtstag feiert. „Ich lade für diesen Tag um 10 Uhr zu einem Sektempfang im König von Griechenland ein. Jeder ist willkommen“, sagt der Mann, der die älteste Apotheke der Wesermarsch seit 1958 geführt hat.

„Ovelgönne ist einzigartig. Alle Kunden haben die wunderschöne Ortschaft bewundert“, sagt Läer, der sich noch an Zeiten erinnern kann, in denen auf dem Pferdemarkt mehr als 2500 Pferde verkauft wurden.

Läer weiß die spannende Geschichte des Burgdorfes zu schätzen und freut sich, dass die Feierlichkeiten zum 500. Geburtstag der Ortschaft so erfolgreich verlaufen. „Es ist einfach toll, was sich hier seit Silvester so alles abspielt“, sagt der Noch-89-Jährige, der drei Ratsperioden – bis 1996 – für die CDU im Rat der Gemeinde Ovelgönne saß.

Als echter Ovelgönner gehört er allen Vereinen an und interessiert sich, was im Burgdorf passiert. Jeden Tag informiert er sich in der NWZ  über das aktuelle Geschehen. Und mit besonderem Spaß versorgt er die Storchenfünflinge in direkter Nachbarschaft mit Fisch. „Es ist wunderbar, dass wir uns seit vier Jahren immer wieder über Storchennachwuchs freuen dürfen. Das ist ein gutes Zeichen“, meint er im Gespräch mit der NWZ .

Hans-Carl Bokelmann
Jade/Ovelgönne
Redaktion Brake
Tel:
04401 9988 2304

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.