• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Wenn die Pettycoats fliegen

30.10.2017

Eckwarden Jo hat keine Lust zum Tanzen und hängt lieber in der Diskothek ab. Der alte Jonathan ist längst im Himmel und möchte die Zeit zurückdrehen, denn sein junges Ich hat in seinem Leben die große Liebe verpasst. Das will er ändern. Darum geht es in der ersten Tanzshow der Dorfgemeinschaft Eckwaren.

Das Musical mit Schauspiel und Gesang begeisterte am vergangenen Wochenende das Publikum. Die Karten waren in Windeseile weg, auch die weiteren Aufführungen in dieser Woche sind restlos ausverkauft.

Als Darsteller wirken bei der Eckwarder Tanzshow mit: Thomas Büsing, Lukas Büsing, Astrid Siefken, Tomke Ennen-Hansing, Angelina Strupp, Lena Ennen-Hansing, Ingo Laddach, Swantje Logemann, Ute Auffarth, Yvonne Siefken, Patricia Jaeschke, Britt Herter, Judith Schulte, Franziska Veneman, Yasmin Schröder, Jennifer Rickers, Martina Wulff, Reinke Plump, Oliver Verhoef, Laura Immoor, Birgit Büsing und Wilfried Schröder.

Das bereits seit Anfang des Jahres geplante Projekt unter dem Motto „Heute ist ein guter Tag zum Tanzen“ hat hohe Wellen geschlagen. Die Idee zu dieser Tanzshow war bei den Proben zum Eckwarder Karneval entstanden. Beim abschließenden Heringsessen hatte Initiator Thomas Büsing diese Frage noch einmal wiederholt: „Hättet ihr nicht Lust, ein Musical zu machen?“ Rund 20 Darsteller und weitere Mitstreiter, die sich um Bühnenbau, Technik und das weitere Drumherum kümmern waren sofort Feuer und Flamme. Sie setzten sich zusammen und nach intensiven Probenarbeiten konnte nun die große Show beginnen.

Beim ersten Lied „Darf ich bitten“ stellen sich die Protagonisten vor – der junge Jo (Lukas Büsing) und seine Herzdame Maria (Tomke Ennen-Hansing). Sie tanzt leidenschaftlich gern, er nicht.

Der alte Jonathan (Thomas Büsing) rauft sich auf seiner himmlischen Wolke die Haare. Mit Hilfe seines obersten Dienstherrn, dem lieben Gott, dreht er alles auf Anfang und schickt sein junges Ego auf eine Zeitreise. Die einzelnen Stationen sind die 20er-Jahre mit dem Musical „Chicago“ und die wilden Fünfziger mit dem flotten Rock’n’Roll. Hier wirbeln die Pferdeschwänze und fliegen die Petticoats, denn die Eckwarder Tanztruppe hat auch für die passenden Kostüme gesorgt. Der junge Jo erlebt noch einmal die romantische Zeit der Hippies, die am Lagerfeuer ihre Gefühle von Freiheit und Lebensfreude feiern, und staunt nicht schlecht über den Auftritt der Cowboys in der Welt der Schlager.

Neben den rasanten Tanzszenen hatte das begeisterte Publikum auch seinen Spaß an den Liedern, die von „Candyman“, über „Knocking on Heaven’s Door“ bis hin zu „Nothing else matters“ von Metallica reichen. Die Eckwarder Sänger und Tänzer haben es geschafft, in einer atemberaubenden Show die Tänze des vorigen Jahrhunderts lebendig werden zu lassen.

Gelingt es den Spice Girls mit „Wannabe“ schließlich, den jungen Jo zum Tanzen zu bringen und seine Maria zu erobern? Die Zuschauer dürfen gespannt sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.