• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Hier gibt’s Lachen auf Rezept

17.03.2018

Eckwarden Die Mitglieder der Eckwarder Theatergruppe De Wattspöker sind im Premierenfieber. An diesem Dienstag, 20. März, hebt sich im Eckwarder Hof um 20 Uhr zum ersten Mal der Vorhang für „De Wunnderdokter“. So die plattdeutsche Komödie, mit der die Eckwarder ihrem Publikum ein Rezept zum Lachen ausstellen wollen.

Und darum geht es in dem Dreiakter aus der Feder von von Georg Tiemeyer: Weil ein aufstrebender Luftkurort einen Wunderdoktor nicht brauchen kann, verbietet Bürgermeister Philipp Musenbrink mit Unterstützung seines opportunistischen Gemeinderats, dem alten Jan Vosskämper, weiterhin seine Hausmittel zu verkaufen. Diese und andere Gemeinheiten nimmt Jan Vosskämper jedoch lächelnd und mit Gelassenheit hin.

Drei Aufführungen geplant

Mitwirkende sind Ute Boedecker, Carsten Brockhoff, Monika Peters, Dirk Töllner, Svea Boedecker, Oliver Verhoef, Christoph Thien, Alie Siefken, Ralf Bode und Tobias Cornelius sowie Timon Bode und Andy Osterndorf die erstmals mit den Wattspökern auf der Bühne stehen.

Weitere Aufführungen des Dreiakters sind für Freitag, 23. März, um 20 Uhr und für Sonntag, 25. März, um 15 Uhr geplant. Einlass bei der Nachmittagsvorstellung ist um 14 Uhr, da es im Vorfeld eine Kaffeetafel gibt.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Markant Markt Tossens, bei Nah und Frisch in Eckwarden, im Eckwarder Hof und unter der Telefonnummer 0152 2642 2049 sowie an der Abendkasse.

Nach einiger Zeit fördert der Wunderdoktor schließlich Aufzeichnungen zutage, die dem Amt und Ansehen des Gemeindeoberhaupts und einiger Mitglieder des Gemeinderates sehr schaden könnten. Und so ändert der Bürgermeister plötzlich sein Verhalten. In dem kleinen Ort Grummelshagen geht es nun hoch her, und vor der rustikalen Gaststätte „Zur dicken Eiche“ fliegen am Ende die Fetzen. Wie die Sache ausgeht, wird an dieser Stelle natürlich nicht vertraten.

Fest steht: Die Zuschauer dürfen gespannt darauf sein, was es mit den Aufzeichnungen des Wunderdoktors auf sich hat und ob der alte Jan seine Hausmittelchen weiter verkaufen darf. Nach der Premiere an diesem Dienstag tritt der „Wunnerdoktor“ noch zwei weitere Male im Saal des Eckwarder Hofs auf: Bei einer Abendvorstellung und bei einer Nachmittagsvorstellung mit Kaffee und Kuchen (siehe Infokasten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.