• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Kultur

Eenfach snacken!

03.02.2018

Platt schall nich unnergahn, so seggt wi dat jümmers woller. Wi van denn Schrieverkring un ok noch veel annere Lüe versökt dor Geschichten un Döntjes, de Spraak ant Leeven to holn. Dat is jo so, seggt veel van us Bekannten: „ Verstaahn kann ick allns un finn dat ok wunnerbar. Dat klingt so kommodig, over dat tro ick mi nich.“ Wenn wi mit’n anner platt snackt un Kurgäst lustert us to, denn heet dat faaken: „ Reden sie bitte so weiter, das klingt so schön,wir mögen das gerne hören.“

Keno, een Jungkerl mit dunkle Farv un een gediegen Haarschnitt, duukt mit eens in’n Kiekkasten up. He sitt mit den grooden Trecker van den Lohnunnernehmer inne Schiet fast un hett sick total inkleit. Disse Keno holt sien Handy vör sick un den Trecker. Schellt dorbie up platt, dat he nich woller ruut kummt un em ok numms van sien Kumpels helpt.

Dat Bild stellt he in’t Nett, so ward dat vandogs nömt un geiht so in de wiete Welt. Dat Bild hefft denn hunnertdusende van Lüe anklickt un dordör sehn un hört. So is dat vandogs, bums is’n Naaricht rund um de Welt. Numms weet waarum as de veeln Lüe dat so intressant find. Dor kannen over woller an sehn, dat veel Minschen us Spraak intressant find. Möt bloots is wat besunners weesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Denn hefft wi dor noch usen Yared Dibaba. Ok een mit’n anner Klör. De snackt so faaken ast jichens geiht up platt in’n Kiekkasten. Gern singt ok plattdüütsche Leeder mit sien Kapell. Yared is as lüttje Flüchtlingsjung ut Biafra in Falkenborg bi Gannerseer upwussen. As Unikum un jedeneens Liebling, hett he dor ok dat Plattsnacken lehrt.

He sitt jümmers noch vull Kneep un is so pleseerlich. Ick meen de kann di ruhig een innen Mors pedden, denn seggs nichmaal van „Au.“ Do frog em is een Kumpel, wo as man denn dat Platsnacken lehrn kunn. Do meent he: „Eenfach snacken!“

Överall up de Dörper weerd plattdüütsche Theaterstucken speelt. De Saalns sünd bi de Vörstellungen jichens breekent vull un jümmers utverkofft. Faaken möt noch Extravörstellungen avholn weern. Un wo ick mi över hög, dat soveel jüngere Speelers mitmaakt. Is dat nich moi?

Ick denk, wenn de ersmaal Bloot lickt hefft, find de dor grooden Gefalln an un speelt jümmers woller. Ick denk ok, wenn wi is maal nich mehr dor sünd un us Kinner un Enkel wat oller sünd, denn heet dat: „Dor weer doch noch wat, van Oma un Opa.“ Viellicht kummt dat so sinnig woller inne Mod.

De troot sick bloots noch nich. Wo weer dat noch? „Eenfach snacken!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.